tevia erweitert Portfolio um reine Telefonkonferenzen

tevia Webkonferenzen werden genutzt um effektiv über das Web z.B. gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten oder Präsentationen durchzuführen. Hierzu erfolgt die Sprachkommunikation in der Webkonferenz über das Telefon bzw. Handy oder über Voice over IP (VoIP).

Ab jetzt besteht aber auch die Möglichkeit, tevia Telefonkonferenzen ohne Webkonferenzen zu buchen. Den Moderatoren stehen Telefonkonferenzräume 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Um eine Konferenz zu starten, wählt der Moderator einer der nationalen oder internationalen Einwahlrufnummern, gibt die Konferenznummer ein und befindet sich sofort in seinem Konferenzraum.

Die Teilnehmer gehen über den gleichen Weg in die Konferenz. Die Telefonkonferenzen müssen nicht angemeldet oder reserviert werden. Wenn ein Konferenzraum eingerichtet ist, steht dieser mit immer den gleichen Zugangsdaten Rund um die Uhr zur Verfügung.

tevia ermöglicht über seine Application Service Plattform (ASP) die einfache und komfortable Nutzung von Telefon-, Video und Online-Konferenzen aus einer Benutzeroberfläche heraus. Neben den Web-Konferenzstärken (Präsentationen, Desktop-Sharing u.v.m.) erfolgt auch die komplette Telefonkonferenzsteuerung mit der selben Benutzeroberfläche.

Neben VoIP ist vor allem Festnetz-Telefonie und Mobilfunk voll in das System integriert. Videokonferenzen können auf Wunsche jederzeit aktiviert werden. Das tevia System ist in der Lage, Teilnehmer automatisch anzurufen und in eine Konferenz zu bitten. Es gibt nahezu keine Beschränkung in der Anzahl der Telefon- und/oder Webteilnehmer.

IAVCworld per E-Mail folgen