Bessere Zusammenarbeit mit Adobe Acrobat Connect Pro

Die neue Version von Adobe® Acrobat® Connect Pro ermöglicht Unternehmen eine qualitativ hochwertige Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Partnern und Kunden. Anwender haben verbesserte Interaktionsmöglichkeiten bei Online-Meetings und Web-Seminaren.

Acrobat Connect Pro 7.5 lässt sich mit jedem beliebigen Telefonkonferenz-Anbieter integrieren und erlaubt Unternehmen so, bestehende Investitionen zu sichern. Die Tonspur der Telefonkonferenz kann während einer Webkonferenz aufgezeichnet und zu Teilnehmern übertragen werden, die sich über VoIP eingewählt haben. Die verbesserten Werkzeuge umfassen außerdem Anruferkontrollen, Teilnehmer-Management sowie synchronisierte Aufnahmen. Darüber hinaus eröffnet die neue Integration mit dem Angebot des weltweit größten Konferenz- und Kollaborations-Dienstleisters InterCall die Option, Acrobat Connect Pro direkt mit InterCall Audio-Konferenzen zu nutzen.

Mehr Platz im virtuellen Konferenzraum
Die erweiterte Webinar-Kapazität erlaubt nun bis zu 80.000 Teilnehmern Zugang zu Online-Konferenzen, in denen die Darstellung von reichhaltigen multimedialen Inhalten inklusive Videos in Echtzeit ebenso möglich ist wie die Abstimmung von Präsentationen und der interaktive Austausch untereinander. Die Einsatzbereiche der neuen Funktion reichen von großangelegten Marketing-Events und Produktvorstellungen über virtuelle Rathaussitzungen bis hin zu effizienten eLearning-Programmen.

Die Sicherheits- und Compliance-Funktionalitäten in Acrobat Connect Pro 7.5 wurden erweitert und umfassen eine flexible Desktop-Freigabe sowie bessere Kontrollwerkzeuge. Neue Administrations-Tools erlauben Kunden beispielsweise zu definieren, welche Applikationen für die Freigabe verwendet werden dürfen. So können Anwender ohne das Risiko eines unbeabsichtigten Compliance-Verstoßes ungezwungener zusammenarbeiten.

Mit dem Release stellt Adobe eine neue Art der Implementierung zur Verfügung. Ergänzend zu den bereits bestehenden Optionen einer Bereitstellung über Hosting-Angebote oder eine Installation vor Ort ist Acrobat Connect Pro nun auch als Managed Service verfügbar. Somit haben Kunden die Möglichkeit, den IT Support auszulagern und gleichzeitig von mehr Sicherheit und besseren Kontrollmöglichkeiten zu profitieren.

Web-Konferenzen bald über das iPhone möglich
Zu den neuen Funktionalitäten gehört auch die native Unterstützung von PDF-Dateien, wodurch eine verbesserte Dokumentenkontrolle und eine erhöhte Integration mit Adobe Acrobat möglich sind. Nutzer können Acrobat Connect Pro-Meetings jetzt direkt über Lotus Notes aufsetzen und koordinieren, der Account-Wechsel für bereits installierte Nutzer, die andere Nutzer- konfigurationen wünschen, ist nun einfacher. Eine Zertifizierung erlaubt es Kunden, Acrobat Connect Pro auf einer VMware Infrastruktur zu betreiben. Darüber hinaus wird gerade an einer Acrobat Connect Pro Mobile Anwendung gearbeitet, die eine Teilnahme an einer Webkonferenz über ein mobiles Endgerät ermöglichen soll. Die ersten mobilen Geräte, für die Adobe diesen Service anbieten wird, sind voraussichtlich das Apple iPhone sowie der iPod touch. 

Indem der Adobe Flash Player für die Verbreitung und Darstellung genutzt wird, ist Acrobat Connect Pro durchgängig plattformunabhängig einsetzbar. Der Flash Player befindet sich auf über 98 Prozent aller Rechner weltweit, die über einen Internetanschluss verfügen. Über die Lösung kann daher so gut wie jeder über eine Internetadresse an einem Online-Meeting teilnehmen, ohne zusätzliche Software herunterladen zu müssen.

IAVCworld per E-Mail folgen