• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Nachfrage nach Videokommunikation weltweit um 22 Prozent gestiegen

Regus meldet heute die Einführung des größten öffentlich zugänglichen Videokommuni- kationsnetzwerks weltweit: Dieses umfasst 2.500 buchbare Videokonferenzräume, die in den firmeneigenen Business Centern sowie in Partnereinrichtungen zur Verfügung stehen.

Sie decken insgesamt 115 Länder und 1.110 Städte und Ballungsgebiete ab. Der Anstieg der Anzahl der von Regus angebotenen Videokommunikationseinrichtungen ist eine Reaktion auf die erhöhte Nachfrage nach derartigen Lösungen. In den letzten 12 Monaten bis Dezember 2009 verzeichnete Regus weltweit eine durchschnittliche Zunahme der Buchungen von Videokommunikationseinrichtungen um 22%. Jüngste Erkenntnisse der Marktforschungs- und Beratungsfirma Gartner kommen zu dem Ergebnis, dass der Wert des Markts für Videokommunikation zwischen 2008 und 2013 von 3,8 Mrd. $ um jährlich durchschnittlich 17,8 Prozent bis auf 8,6 Mrd. $ anwachsen dürfte. Regus kann dies bestätigen.

Kosten senken und die Umwelt schonen
Unternehmen suchen zunehmend nach intelligenten Möglichkeiten, um die Anzahl ihrer Geschäftsreisen und die damit einhergehenden Umweltbelastungen sowie die dafür anfallenden Kosten zu reduzieren, ohne ihre geschäftlichen Aktivitäten einzuschränken. Videokommunikation kann Kosten im Vergleich zu Geschäftsreisen um bis zu 75% senken; der damit verbundene CO2-Ausstoß ist minimal.

Mark Dixon, CEO von Regus, erklärt: „Unternehmen haben ihre Grenzen über die letzen Jahre immer weiter ausgedehnt. Es herrscht zunehmender Druck, gleichzeitig Reisekosten zu reduzieren, die Produktivität zu steigern und Umwelteinflüsse zu minimieren. Dabei besteht jedoch das Risiko, dass internationale geschäftliche Beziehungen in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn es keinen Austausch mehr gibt. Ganz gleich, ob die Motivation auf Kosten, Produktivität oder Umweltschutz beruht: Regus bietet Unternehmen die Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben und ihre internationale Präsenz zu erweitern. Mit Einrichtungen an 1.100 Standorten von Tokio bis Teheran, von Tiflis bis Toronto stellt Videokommunikation mit Regus sicher, dass Geschäfte reibungslos weiterlaufen.“

Die Videokommunikationseinrichtungen von Regus können mit einem Vorlauf von nur drei bis sieben Tagen gebucht werden, wobei fast die Hälfte der Konferenzen Zeitzonengrenzen überschreitet. Um auf dieses relativ späte Buchungsverhalten einzugehen, bietet Regus einen globalen Online-Zugang zu Konferenzräumen und Videokommunikationsgeräten. Anlagen können umgehend von überall in der Welt aus gebucht werden. Gäste brauchen lediglich Informationen zu ihrem Standort einzugeben, um den nächstgelegenen Videokonferenzraum zu finden und zu buchen.

Regus hat den Dienst und das Netzwerk so entworfen, dass maximale Einsparungen für Kunden erzielt werden. Zu den wichtigsten Merkmalen zählen unter anderem:

  • Die größtmögliche Streuung von Standorten, um die Bequemlichkeit eines Zugangs zu Videokonferenzanlagen zu optimieren. 
  • Ein Bridging-Provider, der erstklassige Anrufqualität sicherstellt.
  • Geräte, die sich reibungslos mit anderen kompatiblen Branchenstandards verbinden lassen.

Neben herkömmlichen Videokonferenzanlagen führt Regus außerdem gemeinsam mit Cable & Wireless öffentlich zugängliche Telepräsenzstudios über Polycom RPX-Anlagen ein. Telepräsenz bietet Teilnehmern die Möglichkeit, Kollegen in Lebensgröße und bester Auflösung anzeigen zu lassen, so dass alle Beteiligten das Gefühl haben, sich im selben Raum zu befinden. Nach Eröffnung des ersten Studios in Berkeley Square, London, werden im Februar 12 weitere Telepräsenz-Standorte weltweit ans Netz gehen.

IAVCworld per E-Mail folgen