• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Virtuelle Begegnungen im Wohnzimmer

Mit Cisco ūmi telepresence steht erstmals ein vollfunktionstüchtiges TelePresence-System für Privatkunden zur Verfügung: Auf Knopfdruck kommen Angehörige und Freunde virtuell und in HD-Videoqualität in die eigenen vier Wände.

Cisco ūmi nutzt vorhandene Kabel-TV- und Internetanbindungen für Videokommunikation der Extraklasse: Gestochen scharfe Bilder und kristallklarer Raumklang sorgen für ein verblüffend realistisches Begegnungserlebnis – als wären die Verwandten oder Freunde tatsächlich im eigenen Wohnzimmer präsent.

Cisco ūmi profitiert von Technologiefortschritten, mit denen Cisco die TelePresence-Kommunikation im Geschäftsleben weltweit populär gemacht hat. Um optimale Bild- und Klangqualität zu garantieren, passt sich das System automatisch an die jeweiligen Licht- und Akustikverhältnisse an. Sein modernes Design reichert jedes Wohnambiente an. Von der Couch aus können Anwender per Fernbedienung und intuitiven On-Screen-Menüs ūmi-Sessions starten, Video-Nachrichten anschauen sowie Kontaktdaten, Profile und Einstellungen bearbeiten. Auf sehr einfache Weise lassen sich außerdem HD-Videos aufzeichnen und anschließend via Email, Facebook oder YouTube an Freunde und Bekannte verteilen. Auch mit Menschen, die nicht über Cisco ūmi verfügen, sondern lediglich einen Computer mit Webcam besitzen, sind visuelle Livekontakte möglich – beispielweise über Google Video Chat. 

„Cisco bringt Menschen näher zusammen. Die neue Video-Erlebnisqualität wird die Art und Weise verändern, wie wir in Zukunft kommunizieren und Unterhaltungsangebote nutzen – zuhause, im Büro und unterwegs“, kommentiert John Chambers, Chairman und CEO von Cisco. „Mit Cisco ūmi kommt TelePresence jetzt im Wohnzimmer an und schafft völlig neue Möglichkeiten für das Beisammensein mit Angehörigen und Freunden. Überdies blicken wir auf eine Zukunft, in der Technologien wie ūmi entscheidend dazu beitragen werden, Konsumenten und Unternehmen noch enger in Kontakt zu bringen. Hierbei geht es unter anderem um neuartige Serviceangebote, direkt beim Kunden zuhause – zum Beispiel für Bildung, Gesundheit oder Finanzdienstleistungen.“

Marthin De Beer, Senior Vice President der Emerging Technologies Business Group von Cisco, ergänzt: „Cisco ūmi ist die einfachste Möglichkeit, mit nahestehenden, räumlich aber entfernten Menschen zusammen zu sein – ob sie nun nur um die Ecke wohnen oder weit weg in einer anderen Stadt. Mit Cisco ūmi können Menschen große und kleine Momente gemeinsam erleben.“

Cisco kooperiert zurzeit intensiv mit Service Providern, die ihren Kunden das neue ūmi-Erlebnis über ihre Netzwerke ins Haus bringen wollen. Verizon plant beispielsweise, Cisco ūmi schon Anfang nächsten Jahres in sein FiOS TV-Angebot zu integrieren. Die Fi-OS-Glasfaser-Fernsehkanäle von Verizon sind insbesondere in den Vereinigten Staaten weit verbreitet. Ebendort startet Cisco im nächsten Monat eine groß angelegte Marketing-Kampagne für Cisco ūmi telepresence. Der empfohlene Verkaufspreis soll 599 Dollar betragen.

IAVCworld per E-Mail folgen