• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Wieder Flugchaos durch Vulkanasche? BT hilft

Schon wieder bedroht eine Vulkanasche-Wolke die Mobilität an Europas Flughäfen. Aber gleiches Szenario muss nicht gleiches Chaos bedeuten. BT unterstützt Unternehmen bei eventuellen Flugausfällen mit kostenlosem Videokonferenz-Angebot.

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT Germany macht sich schon jetzt bereit, um Geschäftsreisende, die in den kommenden Tagen wegen der Vulkanasche-Wolke eventuell auf den Flughäfen festsitzen sollten, in der Krise zu unterstützen: BT öffnet deutschlandweit seine Videokonferenzräume. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nicht ins Verkehrs-Chaos schicken wollen, können die Räume in den kommenden Tagen kostenlos für ihre Meetings nutzen.

Erste Flüge in Europa fallen bereits aus – und nach den Vorhersagen werden auch deutsche Flughäfen schon heute von den Folgen einer neuen Aschewolkenkrise betroffen sein: Dem europäischen Flugverkehr stehen nach Ausbruch des isländischen Vulkans Grímsvötn wie bereits 2010 erhebliche Beeinträchtigungen bevor.

Damit Geschäftsreisende auch in einer möglichen Flugkrise ihre Termine wie gewohnt und trotz möglicher Überlastung alternativer Verkehrsmittel wahrnehmen können, stellt BT Germany auch 2011 seine Videokonferenzräume wieder kostenlos zur Verfügung. Mit der modernen Telepresence-Technologie ist es möglich, dass die Gesprächspartner sich in Lebensgröße gegenübersitzen und in hochauflösender HD-Qualität und ohne wahrnehmbare Zeitverzögerung miteinander diskutieren können.

Interessierte Unternehmen können unter anderem die Konferenzräume in Hamburg, München, Frankfurt (Eschborn), Düsseldorf (Ratingen) und Stuttgart sowie zahlreiche Standorte im Ausland für ihre geschäftlichen Termine nutzen. Konferenzen sind zwischen zwei oder mehr Standorten möglich. Buchungen werden nach Verfügbarkeit vorgenommen.

Buchungsanfragen können ab sofort vorgenommen werden:
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0180 - 22 22 11 2
(0,06 € pro Anruf aus dem Festnetz, aus Mobilfunknetzen maximal 0,42 € pro Minute.)

IAVCworld per E-Mail folgen