• Home
  • VIDEO CONFERENCING

HD-Videokonferenzen per Satellitenverbindung von EMC

Der erschwingliche Satellitendienst HD Connect von EMC bietet jederzeit und überall qualitativ hervorragende Videokommunikation in HD – und dies zu einem Bruchteil der üblichen Kosten für eine Satelliten-Datenleitung.

Emerging Markets Communications (EMC), hat heute die Verfügbarkeit seiner erschwinglichen neuen und qualitativ hochwertigen Satellitentechnologie HD Connect On Demand angekündigt, die in der Branche für Telepräsenz, Videokonferenzen und visuelle Zusammenarbeit für wesentliche Durchbrüche sorgt.

HD Connect, der erste hochauflösende Videokonferenzdienst per Satellit, der in einer kostengünstigen Weise auf Verlangen und ohne Vertragsbindung zur Verfügung steht, ist ab sofort in Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien erhältlich – und demnächst auch in China sowie in Mittel- und Südamerika.

Mit HD Connect haben Behörden, multinationale Konzerne sowie Nichtregierungs- organisationen (NGOs) auch in abgelegenen Gegenden der Welt überall und jederzeit (an Land, auf See oder in der Luft) einen HD-Dienst für Videokonferenzen, Telepräsenz und visuelle Zusammenarbeit zur Hand, und zwar zu einem Bruchteil der üblichen Kosten für eine Satelliten-Datenleitung. HD Connect bietet zudem eine bisher beispiellose Qualität mit wenig Jitter, geringen Paketverlusten und einer berechenbaren, konstanten Latenz für herausragende, unerreichte Videokonferenz-Erlebnisse.

Hinter HD Connect steht das erste SCPC-Modell („Single Carrier per Channel“ beziehungsweise ein Kanal pro Trägerfrequenz) der Branche – ein speziell für Videokonferenzen entwickeltes autonomes On/Off-Modell. Diverse Patente rund um die Methode wie auch die dabei eingesetzte Technologie sind derzeit hängig, und EMC ist das einzige Unternehmen, das diesen Dienst zur Zeit anbietet.

HD Connect funktioniert mit jedem Videokonferenzsystem und nutzt das qualitativ hochwertige MPLS-Satellitennetzwerk von EMC, das seit über acht Jahren Datendienste für Regierungen und NGOs in Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien bereitstellt.

Leistungen des neuen EMC-Dienstes HD Connect:

  • Sichere durchgehende und qualitativ hochwertige Videokommunikation, die überall auf der Erde eingesetzt werden kann.
  • Günstig im Preis: Ein revolutionärer „Pay as you go“-Plan, bei dem die Nutzer monatlich für die verlangten Bandbreiten zusammen mit einem gebündelten Guthaben bezahlen (wie bei einem Prepaid-Handy)
  • Hohe Qualität: Wenig Jitter, geringe Paketverluste und eine berechenbare, konstante Latenz für herausragende Videokonferenz-Erlebnisse
  • Benutzerfreundlich: Das System wird in Bandbreiten zu einem Vielfachen von 1 und 5 MB über einen Browser bereitgestellt, und der Nutzer schaltet das System über ein Portal ganz einfach ein und nutzt das Videokonferenzsystem seiner Wahl, solange er dieses benötigt
  • Rasche Verfügbarkeit: Leitung steht in weniger als 30 Sekunden zur Verfügung
  • Ein einziger Anbieter: Wenn Kunden sich nur an einen Anbieter wenden müssen, um über 140 Länder zu erreichen, beseitigt dies die Abhängigkeit von örtlichen Infrastrukturen in Bezug auf Strom und Kommunikationsleitungen ins Ausland. Da EMC sein eigenes Netzwerk besitzt, ist das Unternehmen der Lösungsanbieter aus einer Hand für sämtliche Gegenden mit Satellitendiensten.

„Bisher waren HD-Videokonferenzen in den abgelegensten Gegenden der Welt teuer, unzuverlässig und qualitativ minderwertig“, sagte Thomas Luketich, Vice President für Videokonferenz- und Anwendungsdienste bei EMC. „Unser benutzerfreundlicher Dienst HD Connect gibt Großunternehmen rund um die Welt die Möglichkeit, auf Verlangen günstige und lebensechte Gespräche von Angesicht zu Angesicht zu führen und mit Kollegen, Partnern, Lieferanten und Kunden in Gegenden zusammenzuarbeiten, die bisher nur schwierig zu erreichen waren.“

„In der Vergangenheit war der Einsatz von Satellitenverbindungen für Videokonferenzen mit erheblichen Kosten wie auch Leistungs- und Verfügbarkeitsmängeln verbunden“, sagte Ira M. Weinstein, Senior Analyst und Teilhaber bei Wainhouse Research. „Mit seiner sofortigen Verfügbarkeit, der einheitlichen Servicequalität und einem auf dem tatsächlichen Verbrauch beruhenden Preismodell hat der EMC-Dienst HD Connect die Regeln bei Videokonferenzen auf Satellitenbasis auf den Kopf gestellt.“

In einer weiteren Mitteilung hat EMC zudem angekündigt, dass sich das Unternehmen mit Masergy zusammenschließt, einem globalen Anbieter von sicheren, virtualisierten Netzwerkdiensten. Das IP/MPLS-Netzwerk von Masergy, das ausgereifteste globale IP/MPLS-Netzwerk in der gesamten Branche, wurde speziell für Echtzeitanwendungen wie Telepräsenz und HD-Videokonferenzen aufgebaut.

„Der neue EMC-Dienst HD Connect wird Kunden mit Sitz in Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien eine überzeugende Alternative für Videoanwendungen in diesen wachstumsstarken Regionen bieten“, sagte Chris Carr, Direktor für Videomärkte bei Masergy. „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit EMC, denn diese Regionen sind für unsere Kunden und Partner enorm wichtig.“

IAVCworld per E-Mail folgen