• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom erweitert sein Portfolio für Microsoft Lync

Polycom erweitert sein Portfolio an Microsoft Lync-kompatiblen Lösungen: Ein neues VC-Raumsystem speziell für Microsoft Lync 2013, eine Multi-Way Content-Sharing App sowie weitere interoperable Lösungen ergänzen nun das Angebot.

Insgesamt bietet Polycom 40 Video-, Sprach- und Content Sharing-Lösungen, die mit Microsoft Lync interoperabel oder dafür optimiert sind. Deswegen entscheiden sich im immer mehr Kunden weltweit für eine komplette UC&C Lösung von Polycom und Microsoft.

Die Polycom RealPresence Video-und Voice-Lösungen in Kombination mit Microsoft Lync ermöglichen eine einheitliche Kommunikation von überall, ob von unterwegs, von zu Hause oder aus dem Büro aus, in Konferenzräumen oder immersiven Videoräumen.

Mitarbeiter können damit eine Videokonferenz einfach und intuitiv in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung starten. Sie klicken einfach auf einen Namen in der Kontaktliste von Lync und können sich sofort sicher von Angesicht zu Angesicht über Video mit anderen verbinden.

"Wir haben lange mit Microsoft an der Interoperabilität unserer Lösungen gearbeitet und freuen uns, dass uns das mit Lync 2013 wieder gelungen ist", so Ted Colton, Global Vice President of Strategic Alliances bei Polycom. "Unsere gemeinsamen Kunden profitieren davon, weite Distanzen zwischen Mitarbeitern problemlos überbrücken zu können."

"Die Kombination aus Software von Polycom und Microsoft bietet Mitarbeitern eine nahtlose UC-Lösung inklusive Video-, Sprach-, Konferenz- und Kollaborationsmöglichkeiten und erlaubt ihnen, flexibel zu sein. Unser neues Raumsystem speziell für Lync 2013 ist noch leistungsfähiger und bietet Kunden einen noch größeren Mehrwert."

Das neue Lync Raumsystem
Polycom bringt ein neues Videokonferenz-Raumsystem mit einer Kombination aus Microsoft Lync 2013 und der Polycom Video Collaboration-Technologie auf den Markt. Die Lösung beinhaltet hochwertige Polycom Kamera- und Mikrofon-Optionen sowohl für herkömmliche Frontkameras als auch für 360 Grad Kameras, Monitore mit Touchscreen sowie einen Touch-Controller für die Tischplatte.

Das neue Polycom Raumsystem ist speziell auf Lync 2013 ausgelegt, um das bewährte Lync Nutzererlebnis auf Video-Konferenzräume auszuweiten. Funktionen wie Präsenzanzeige, Kontaktsuche und Instant Messaging sind Teil der Lösung. Sie ermöglicht qualitativ hochwertige Videokonferenzen mit vielfältigen Collaborations-Funktionen inklusive Whiteboarding, Power Point Präsentationen, das Teilen und Bearbeiten von Anwendungen und vieles mehr.

Durch die Integration in Microsoft Outlook können Anwender Meetings sowohl in Meeting Räumen als auch außerhalb des Büros schnell und einfach starten und durchführen. Lync 2013 ermöglicht darüber hinaus einige spezielle Funktionen wie beispielsweise die integrierte Multiparty-Videofunktion. Das neue Raumsystem setzt auf die branchenweit erste standardbasierte SVC Implementierung, die von Polycom im Herbst 2012 vorgestellt wurde.

Erweitertes Content Sharing
Ebenfalls neu ist die Polycom RealPresence Content Sharing Suite - eine Software-Anwendung für die Softwareinfrastruktur der Polycom RealPresence-Plattform. Mit ihr können Lync Nutzer Inhalte über standardbasierte Video Collaboration Geräte wie raumbasierte Video-Lösungen oder mobile Apps teilen. Die Dokumente und Präsentationen werden dabei über einen separaten Content Video Stream weitergegeben. Das erlaubt eine Darstellung der Inhalte in hoher Auflösung (bis zu 720d HD) und gleichzeitig eine größere Ansicht der Gesprächspartner.

Erweiterte, interoperable Möglichkeiten
Polycom bietet 40 Lösungen an, deren Interoperabilität mit Microsoft Lync 2010 offiziell zertifiziert ist. Darunter fallen Produkte der Polycom CX Familie, die eine kundenspezifische Lync-Integration ermöglichen.

  • Polycom RealPresence Collaboration Server (RMX 1500 and 2000), eine Software für Multiparty Video- und Sprach-Collaboration, mit der sich viele Teilnehmer zu geringen Kosten über Video verbinden können. Der RealPresence Collaboration Server ist wesentlicher Bestandteil der Polycom RealPresence Plattform Software-Infrastruktur.
  • Polycom RealPresence Raum Video Collaboration Systeme (Polycom HDX 6000, 7000, and 8000) und das Polycom HDX 4500 Executive Desktop Video System.
  • Polycom VVX 500 Geschäftstelefone, die die Produktivität durch einfache Kommunikationsprozesse und Geschäftsabläufe verbessern. Die Geschäftstelefone funktionieren auch in Verbindung mit der Polycom VVX Kamera für Videogespräche.
  • Die Polycom SoundPoint IP Serie von Desktop Telefonen (SoundPoint 450, 550, 560 und 650)

Darüber hinaus sind die neuesten HD Video Collaboration Systeme der Polycom RealPresence Group Serie (300, 500 und 700) mit Microsoft Lync 2010 kompatibel. Sie beinhalten eine einfache und intuitive neue Benutzeroberfläche und bieten hochwertige HD Video-, Content-Sharing- (bis zu 1080p60) und Audiofunktionen.

Kunden aus unterschiedlichsten Branchen weltweit
Weltweit nutzen Unternehmen jeder Größe und Branche Microsoft Lync in Verbindung mit den Polycom RealPresence Video- und Sprachlösungen als umfassende UC&C Lösung:

  • Lonza, eines der führenden Unternehmen in der Pharma-, Gesundheits- und Biotechnologie-Industrie, nutzt die Lösungen von Polycom und Microsoft, um eine flexibleres Arbeitsumfeld für seine 11.000 Angestellten an 90 Standorten zu schaffen. Die Mitarbeiter können effektiver außerhalb der Büros arbeiten und sich sicher von zu Hause oder unterwegs aus in Video Meetings einwählen.
  • Die University of the West of England ist eine der größten Universitäten in Großbritannien. Sie hat 30.000 Studenten und 3.000 Mitarbeiter an vier verschiedenen Campus. Die Universität nutzt die kompatible Lösung von Polycom und Microsoft, um Fernunterricht zwischen ihrer Fakultät und anderen Institutionen und Studenten zu ermöglichen. So können sich beispielsweise Studenten einer internationalen Hochschule in Asien im Rahmen eines Masterprogramms mit ihren Tutoren an der UWE austauschen.
  • Der Belfast Health and Social Care Trust mit 17.000 Mitarbeitern, die 340.000 Leute in Nordirland betreuen, nutzt Microsoft und Polycom, um schneller medizinische Hilfe vor Ort zu leisten. Die Mitarbeiter können Entscheidungen schneller und effizienter treffen, was dabei hilft, Leben zu retten.

"Wir haben uns aus mehreren Gründen für Polycom entschieden. Zum einen haben die Erfahrung und der gute Ruf des Unternehmens eine wichtige Rolle gespielt. Zum anderen war uns die Interoperabilität mit anderen Systemen sehr wichtig. Die starke strategische Beziehung von Polycom zu Microsoft und die Möglichkeit der Integration mit Microsoft Lync waren ebenfalls ausschlaggebend", sagt Ernst Hutter, Head of Global IT Infrastructure bei Lonza.

"Die Kombination von Microsoft Lync und Polycom Video Collaboration hat die Art der Zusammenarbeit in unserem Unternehmen in den letzten zwei Jahren deutlich verändert. Mehr und mehr Mitarbeiter wollen von zuhause aus arbeiten. Jetzt haben wir die dafür notwendige flexible Arbeitsumgebung geschaffen. So können unsere Mitarbeiter außerhalb des Unternehmens effektiver arbeiten und überall sicher an Videomeetings teilnehmen."

Polycom setzt Partnerschaft mit Microsoft fort
Letzten Monat gab Polycom die mögliche Übernahme von Sentri, Inc bekannt, einem führenden Service Provider und Experten für Microsoft-Technologien (inklusive Lync), UC&C, Video Collaboration, Cloud Services und Networking. Sentri ist von Microsoft Gold zertifiziert in den Bereichen Kommunikation, Messaging, Portale und Collaboration sowie Desktop-Technologie. Zudem ist Sentri "Microsoft Premier Support for Lync Partners" und beschäftigt zwei Microsoft-zertifizierte Techniker. Sentris Fachwissen in der Integration von Microsoft Lync mit Polycom ist maßgeblich für die Übernahme.

IAVCworld per E-Mail folgen