• Home
  • VIDEO CONFERENCING

BIS liefert jetzt auch in Deutschland audiovisuelle Lösungen

BIS, ein Anbieter von Präsentations-, Informations- und Kommunikationstechnologien expandiert nach Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Das Angebot richtet sich u.a. an Unternehmen, Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen und Pharmaunternehmen.

Der Spezialist für audiovisuelle (AV) Kommunikation berät Unternehmen bei der Wahl der geeigneten Technik und installiert, konfiguriert und betreibt die jeweiligen Lösungen. BIS gehört zur Mood Media Corporation und war bisher in den Beneluxländern tätig.

BIS verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Integration von audiovisuellen Lösungen und Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) sowie in der Gebäude- und Büroraumausstattung. Innerhalb der letzten sechs Jahre hat das Unternehmen über 30.000 Räume in tausenden Unternehmen eingerichtet. Großkonzerne, mittelständische Unternehmen, Krankenhäuser, Gemeinden, Bildungseinrichtungen und Pharmaunternehmen zählen zu den Kunden von BIS.

Die Kernkompetenzen des AV-Spezialisten sind:

  • Audiovisuelle Lösungen: dynamische AV- und IKT-Produkte für jeden Raumtyp und jedes Unternehmen
  • Videokommunikation: zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, Konferenzen und Videopräsentationen
  • Digital Signage: zielgerichtete, visuelle Informationswiedergabe
  • Innenraumgetaltung: komplette Innenraumarchitektur, einschließlich Mobiliar, Licht, Böden, Wände und Decken
  • Vermietgeschäft für Events: Organisation und Durchführung von kommerziellen Veranstaltungen
  • Digitale Produktion: Erstellung von digitalen Medieninhalten für Digital Signage, Unternehmensvideos, Online-Videos, Webcasts, Apps und 3D-Animationen

Das Wissen und die Erfahrung in Kombination mit dem Netzwerk von Mood in Deutschland, einem führenden Anbieter von Experience Design für Handel, Freizeit und Gastgewerbe, ermöglichen es BIS, seinen Kunden einen umfassenden Service zu bieten.

Mood hat BIS letztes Jahr akquiriert. Der AV-Spezialisten wird aber weiterhin unter dem Namen BIS firmieren und seine Marktposition als AV- und IKT-Integrator in sämtlichen Branchen ausbauen ? mit Ausnahme des Handels.

Jean Pierre Overbeek, CEO der BIS Group, kommentiert: „Wir sehen in den drei europäischen Märkten große Möglichkeiten für BIS, um Unternehmen mit audiovisuellen und IKT-Lösungen auszustatten. Wir haben jahrelange Erfahrung in der Beratung und der Durchführung von Projekten für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Jedes Jahr pflegen und verwalten wir tausende Präsentations- und Konferenzräume. Gemeinsam mit Mood können wir nun auch Kunden in anderen europäischen Ländern einen Mehrwert bieten und sie in der audiovisuellen Raumgestaltung oder anderen audiovisuellen Lösungen wie Videokommunikation unterstützen.“

Lutz A. Schneppendahl, Managing Director, Mood Deutschland: „Die Angebote und Dienste von BIS runden unser Angebotsportfolio in Deutschland ab. Für den Start wird sich BIS Deutschland auf die Bereiche Büro- und Konferenztechnologie konzentrieren. Unternehmen, aber auch Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen oder Pharmaunternehmen werden von den qualitativ hochwertigen AV- und IKT-Lösungen profitieren. Gerade in diesem Bereich sehen wir großes Potential. Durch die Akquisition von BIS verfügt Mood als eines der wenigen Unternehmen über die notwendigen Voraussetzungen, um Kunden aus Wirtschaft und öffentlichen Sektoren maßgeschneiderte Lösungen bereitzustellen.“

IAVCworld per E-Mail folgen