• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Vidyo verbessert Integration mit Microsoft Lync

Vidyo verstärkt die Interoperabilität zwischen seiner Telepräsenz-Lösung und Microsoft Lync. Ab Herbst 2013 steht Vertragskunden von Vidyo das Plug-in kostenlos zur Verfügung.

Es verbessert die Video-Leistung und erweitert den Funktionsumfang von Lync, so dass Anwender einen höheren Nutzen aus der Kollaborationslösung ziehen. Unterstützt werden sowohl Lync 2010 als auch 2013.

Organisationen, die Microsoft Lync für Telepräsenz, Instant Messaging und Voice-Dienste verwenden, können die zusätzlichen Funktionen nutzen, ohne Mitarbeiterschulungen durchführen oder mehrere Desktop-Anwendungen verwalten zu müssen.

Zudem unterstützt Vidyo ein Outlook Plug-in für die "Ein-Klick-Terminplanung" und einen Browser-basierten Zugriff über den Internet Explorer. Die Integration des Windows-Verzeichnisdienstes Active Directory (AD) vereinfacht das Nutzer-Management.

Das Microsoft Lync Plug-in von Vidyo bietet:

  • einen immersiven Aufbau für mehrere Videokonferenz-Teilnehmer mit einer Auflösung von bis zu 1440p30 innerhalb der nativen Lync-Umgebung
  • Interoperabilität mit bestehenden Videokonferenz-Lösungen
  • die Fähigkeit, VidyoRoom-Geräte mit mobilen Mac- und Android-Anwendern zu verbinden
  • erweiterte Werkzeuge für das Management von Bandbreiten
  • eine hohe Belastbarkeit für eine zuverlässige Leistung auch über nicht verwaltete Netzwerke hinweg

Dank der Verbesserungen können Lync-Anwender nun mehr Konferenzteilnehmer in größeren Fenstern sehen und Inhalte von verschiedenen Teilnehmern auswählen. Auch das Einladen von externen Teilnehmern, die nicht Lync nutzen, ist möglich - die hohe Qualität und die gewohnte Lync-Erfahrung bleiben dabei erhalten.

"Die kombinierten Stärken von Vidyo und Microsoft Lync bieten Anwendern eine einfache Bedienoberfläche, Interoperabilität und ein hohes Level von Video-Kommunikation und Kollaboration", sagt Amir Shaked, Senior Vice President des Produkt-Managements bei Vidyo.

"Das Plug-in schafft eine einheitliche Lync-Erfahrung und verbessert gleichzeitig die Qualität des virtuellen Gesprächs. So können die Teilnehmer uneingeschränkt mit mobilen iOS-, Android- und Vidyo-Geräten und bestehenden H.323/SIP-Videosystemen zusammenarbeiten."