• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom erweitert sein Serviceangebot mit dem Green-Services-Programm

Polycom stellt sein Serviceprogramm ‘Going Green with Polycom’ vor. Das Programm hilft Unternehmen bei der Optimierung ihrer Netzwerke und der Implementierung und Überwachung von Videolösungen im Hinblick auf die Verringerung von CO2-Emissionen.

Bei dem Serviceprogramm ‘Going Green with Polycom’ handelt es sich um ein dreistufiges Programm, das über autorisierte Polycom-Vertriebspartner angeboten wird. Im Rahmen des Programms werden Unternehmen beim Einsatz von Videoapplikationen beraten, die umweltbewusste Einführung und Implementierung entsprechender Anwendungen begleitet sowie die Überwachung und Messung der Kosten- und CO2-Einsparungen angeboten. Das Programm basiert auf einer umfassenden Reihe von Methoden, die Unternehmen bei der Verringerung ihres CO2-Ausstoßes helfen sollen, indem sie anstelle von Reiseaktivitäten verstärkt auf den Einsatz von Videoapplikationen zurückgreifen.

Die steigende Nachfrage nach visuellen Kommunikationslösungen und entsprechenden Diensten, ist die logische Folge des Zusammentreffens wirtschaftlicher, ökologischer und technischer Faktoren. Die Globalisierung hat nicht nur zur Ausgliederung betrieblicher Funktionen, sondern auch zur verstärkten Bildung strategischer Partnerschaften und zu einer größeren Mobilität von Mitarbeitern geführt, wodurch die Notwendigkeit einer reibungslosen Kommunikation zwischen verteilten Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Parallel hierzu nimmt die Anzahl wirtschaftlicher Unsicherheitsfaktoren zu. Reiseaktivitäten werden immer kostspieliger, und das Klima unseres Planeten ist gefährdet. Dank neuer technologischer Entwicklungen und der Verfügbarkeit breitbandiger IP-Netze, die eine zuverlässige Videokommunikation über PCs, in Konferenzräumen und in Form von Telepresence-Lösungen ermöglichen, kann die Anzahl von Dienstreisen inzwischen jedoch reduziert werden. Dabei wird die Videokommunikation von Unternehmen nicht nur genutzt, um ihr Reiseaufkommen zur reduzieren, sondern auch, um die Produktivität zu steigern, Produkte schneller auf den Markt zu bringen, Betriebskosten zu reduzieren und den Kohlendioxidausstoß zu verringern.

Das neue Polycom-Programm ‘Going Green with Polycom’ bietet Unternehmen Möglichkeiten für die Implementierung und optimierte Nutzung von Videoapplikationen, mit denen der Reiseaufwand reduziert und ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet wird.

Das Programm umfasst folgende Komponenten:

Video Readiness - Dieser Service dient zur Messung der Servicequalität, der Effizienz bei der Nutzung vorhandener Kapazitäten und Ressourcen sowie des wirtschaftlichen Nutzens, der durch die Optimierung der Benutzerakzeptanz und des Benutzererlebnisses erzielt wird. Darüber hinaus hilft dieser Service Unternehmen bei der Ermittlung von Anwendungsbereichen, die für den Einsatz von Videolösungen in Frage kommen, und zeigt Möglichkeiten für die Optimierung von Konferenzlösungen auf.

“Green Assessment Service” - Implementierung und Einführung von Videokonferenzlösungen - Dieser Service stellt einen direkten Bezug zwischen dem effektiven Einsatz von Videokonferenz- Technologien und der Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes her. Dabei wird zunächst ermittelt, wie und in welchem Umfang Videokonferenzlösungen eingesetzt werden können, um das Unternehmen bei der Realisierung seiner umweltschutzbezogenen Zielsetzungen zu unterstützen. Anschließend analysieren Berater die aktuelle Nutzung von Konferenzlösungen und die derzeitigen Reiseverhaltensmuster, um effektive Programme für einen verstärkten, umweltbewussten Einsatz von Videokonferenztechnologien in vorhandenen und neuen Anwendungsbereichen zu entwickeln.

Überwachung und Messung - Für jeden registrierten Endpunkt können Unternehmen eine Lizenz der Applikation Video-Miles® erwerben, die vom Polycom-Partner ARENA entwickelt wurde. Mit dieser neuartigen Software können sämtliche Videokonferenzen überwacht und quantitativ analysiert werden, indem nicht nur die Anzahl der eingesparten Reisekilometer und die eingesparte CO2-Menge automatisch und zuverlässig berechnet wird, sondern auch detaillierte ROI-Analysen zur Reisekosteneinsparung durchgeführt werden können. Darüber hinaus bietet die Software Möglichkeiten für die Festlegung von Zielen sowie für die Steigerung, Messung und Überwachung der Systemnutzung. Die Resultate können per Mausklick abgerufen und bei Bedarf in unterschiedlichen Berichtsformaten bereitgestellt werden.

Wie das Unternehmen The Visual Environment berichtet, verzeichneten dessen Kunden einen Anstieg bei der Systemnutzung und konnten ihre Reisekosten durch den Einsatz von Video-Miles um weitere 30 Prozent reduzieren. Die Einsparungsquote bei den CO2-Emissionen nimmt damit pro Quartal um 25 Prozent zu. “Entscheidungsrelevante Informationen zur Videotechnologie sind sofort verfügbar,” sagt Calum Miller, Mitgründer und Partner von The Visual Environment. “Unsere Kunden sind erfreut darüber, dass sie erstmals über eine Software verfügen, mit der sie volle Kontrolle über ihre Investitionen in Videokonferenzlösungen haben und die Nutzung dieser Systeme als wichtige Wertschöpfungsressource vorantreiben können.”

“‘Going Green with Polycom’ ist eine Erweiterung des Serviceangebots von Polycom,” so Geno Alissi, General Manager und Senior Vice President, Polycom Global Services. “Zusammen mit unseren Partnern bietet Polycom die branchenweit umfangreichste Palette von Service- und Support-Programmen für Collaboration und Kommunikation an. Niemand kennt sich besser mit der Implementierung von UCC-Lösungen in einem Unified‑Communications-Netzwerk aus als Polycom und seine autorisierten Vertriebspartner.”

Die im Rahmen des Programms ‘Going Green with Polycom’ angebotenen Services sind ab sofort bei autorisierten Polycom-Partnern erhältlich und können sowohl einzeln als auch zusammen erworben werden. Je nach Standort reicht der empfohlene Endverkaufspreis von $20.000 bis $70.000 und ist abhängig von der Anzahl von Endpunkten.

Weitere Informationen finden Sie unter: Polycom’s Commitment to Global Sustainability

IAVCworld per E-Mail folgen