• Home
  • VIDEO CONFERENCING

GMS ist Teil des internationalen Netzwerks GPA

GMS Global Media Services ist Teil des internationalen Netzwerks "Global Presence Alliance" (GPA). Die darin organisierten 17 Anbieter aus den Regionen Amerika, EMEA und APAC haben 2014 einen Jahresumsatz von über einer Milliarde US-Dollar mit AV-Integrationsdienstleistungen generiert.

Damit ist die GPA weltweit der größte Zusammenschluss von führenden Lösungsanbietern in den Bereichen Unified Communications und Videokommunikation. Ziel des GPA-Netzwerks ist es, weltweit einheitliche Services und Standards im Bereich Medientechnik und Videokonferenzen anzubieten und mit einem Netzwerk von 3.500 Spezialisten internationale Großprojekte für ihre Kunden sicherzustellen. Deutschland wird durch GMS abgedeckt.

Tobias Enders, Geschäftsführer von GMS, sieht in der GPA-Mitgliedschaft einen klaren Mehrwert für seine Kunden: "Mit Hilfe des Netzwerks können wir Kunden ein international einheitliches Full-Service-Angebot, innovative Lösungen sowie ein global gültiges Preismodell bereitstellen.

Alles aus einer Hand und dennoch auf die lokalen Anforderungen abgestimmt. Wie wichtig die Lösungen im AV-Umfeld für Unternehmen geworden sind, zeigt zum Beispiel die große Nachfrage auf der Fachmessse Integrated Systems Europe im Februar in Amsterdam, die in diesem Jahr einen Besucherrekord verbuchte."

Mehr Kundenservice durch das "Accredited Vendor Program"
Auf der Integrated Systems Europe (ISE) präsentierte die GPA 2015 ihr Accredited Vendor Program (AVP). Das AVP-Gütesiegel, das an Hersteller mit besonderer Produktqualität verliehen wird, gibt sowohl Mitgliedern als auch Kunden die Sicherheit, dass Services zwischen den GPA-Dienstleistungsunternehmen und AVP-akkreditierten Herstellern nahtlos aufeinander abgestimmt sind.

Alle Mitglieder der Allianz können somit standardisierte globale Technologieplattformen und Kundenservice-Modelle mit zertifizierter Qualität anbieten. Das Unternehmen Crestron, ein Hersteller von Mediensteuerungssystemen, war der erste, der sich kurz vor der ISE-Messe dem Programm angeschlossen hat. Crestron ist bereits Herstellerpartner von GMS.

Daten und Fakten zur GPA
Die GPA besteht aus 17 Mitgliedsunternehmen mit Niederlassungen in insgesamt 170 Städten in über 30 Ländern. Der deutschsprachige Raum wird durch GMS abgedeckt. Zu der wachsenden Kundenbasis von GPA zählen renommierte Unternehmen wie Chevron, Dell, Alcon, McAfee und Statoil.

Für Großprojekte bei internationalen Kunden stehen weltweit über 3.500 Spezialisten für Videokonferenz- und UC-Lösungen zur Verfügung. Ziel der Allianz ist es, im Jahr 2015 das Netzwerk auf weitere Länder auszudehnen und auf diesem Weg weiter zu wachsen.

IAVCworld per E-Mail folgen