• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom stellt neue Cloud-Services vor

Polycom hat seine Unified-Cloud-Solutions-Strategie, die Polycom Cloud Services sowie die Lösung Polycom Device Management Services (PDMS) vorgestellt. PDMS bietet Unternehmenskunden neue Möglichkeiten zur Verwaltung, Bereitstellung, Aktualisierung und Überprüfung ihrer Telefone.

Zudem hat Polycom für die nächsten Monate weitere Cloud-Lösungen für Unternehmenskunden und Lösungsanbieter angekündigt. Die neuen Services sollen den Lifecycle-Management-Prozess von Audiogeräten vereinfachen, indem sie Daten und Analysen zur Verwaltung, Überwachung und Messung der wachsenden Komplexität von Audiogeräten in Unternehmen bereitstellen.

Das sind die neuen Polycom Cloud-Services für Unternehmenskunden und Service-Provider:

  • Für Unternehmenskunden
    PDMS for Enterprise ist ab sofort für Unternehmenskunden verfügbar und ermöglicht IT-Profis die einfache und nahtlose Verwaltung aller Polycom-Audiogeräte, einschließlich Desktop- und Konferenztelefone, über ein einziges Cloud-Portal. Das PDMS-E-Portal ermöglicht Unternehmen die Bereitstellung, Aktualisierung und Sicherung von Audiogeräten, unabhängig davon, ob sie über fünf oder 50.000 Telefone verfügen.

    Die Interoperabilitätslösung RealConnect von Polycom wird im dritten Quartal dieses Jahres Teil der Polycom Cloud Services. Der RealConnect Cloud-Service schafft Kompatibilität, auf deren Basis Audio-Services, insbesondere Microsoft Skype für Unternehmen, in den aktuellen Umgebungen eines Kunden mit Polycom oder anderer Hardware ausgeführt werden. Der RealConnect Cloud-Service bringt die Ökosystemstrategie von Polycom in die Cloud und bietet Kunden mehr Wahlfreiheit und Flexibilität.
  • Für Lösungsanbieter
    Polycom plant für das dritte Quartal 2018 eine Version von PDMS speziell für Lösungsanbieter auf den Markt zu bringen. Diese soll es ermöglichen, die Verwaltung und Analyse von Polycom-Audiogeräten in ihr Kundenportal zu integrieren. Service-Provider profitieren damit von einer verbesserten Verfügbarkeit und der Möglichkeit, Kundenprobleme zu antizipieren und zu minimieren, kritische Analysedaten zu sammeln und Geräte an die Kundenbedürfnisse anzupassen.

    Polycom wird in Q3 zudem ein API (Application Programming Interface) veröffentlichen, damit Lösungsanbieter die Services und Analysen, die sie für jeden Kunden benötigen, anpassen können. Diese APIs werden PDMS in eine Plattform verwandeln, die die Tür zu zukünftigen Innovationen und spannenden Entwicklungsmöglichkeiten öffnet. Endgeräte wie Polycom Trio werden damit in Zukunft noch intelligenter.

Die Polycom Cloud Services konzentrieren sich heute auf Audiogeräte und -lösungen. Das Unternehmen erwartet bis Ende 2018 eine Ergänzung für Videokonferenzgeräte. Die Erweiterung der Verwaltungsfunktionen auf Video-Endgeräte ist von entscheidender Bedeutung, da Audio- und Videokonferenzgeräte im Konferenzraum zusammenlaufen.

Anfang des Jahres zeigte das Unternehmen die Verarbeitung natürlicher Sprache auf seinen Audio- und Videokonferenzsystemen Polycom Trio und Group Series. Polycom plant seine Lösungen weiterhin um innovative Funktionen zu erweitern, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

IAVCworld per E-Mail folgen