• Home
  • VIDEO CONFERENCING

TANDBERG steigert Kapazitäten bei Mehrpunkt Videokonferenzen

TANDBERG hat ein neues Software-Upgrade für die preisgekrönten TANDBERG Multipoint Control Units (MCUs) veröffentlicht. Das Upgrade bietet eine bisher nie dagewesene Skalierbarkeit und erweiterte Möglichkeiten bezüglich der Teilnahme an Videokonferenzen vom Schreibtisch aus.

"Der hohen Nachfrage nach Video-Systemen müssen wir auch mit einem Angebot an hoch qualitativen, skalierbaren und einfach zu bedienenden Infrastruktur-Produkten begegnen. Denn nur mit ihnen können alle Vorteile von unternehmensweiten Video-Anwendungen voll ausgeschöpft werden", so Thomas Nicolaus, Geschäftsführer von TANDBERG Zentraleuropa. "Diesen Bedarf erfüllen wir mit den TANDBERG MCUs, die wir laufend weiterentwickeln und so im Rahmen der TANDBERG Total Solution einen bestmöglichen Infrastruktur-Support anbieten. Mit unseren Technologien ermöglichen wir Anwendern und IT-Spezialisten gleichermaßen ein hochwertiges Video-Erlebnis."

MaxSD™ wurde eigens für die TANDBERG MSE 8000 Reihe neu entwickelt und ermöglicht eine unerreichte Kapazität und Flexibilität für die Video-Systeme eines Unternehmens. Die Kapazität eines MSE 8000 Chassis verdoppelt sich dadurch von 360 auf 720 gleichzeitig laufende SD Video-Calls (448p). Das ermöglicht Videokonferenzen mit großen Teilnehmerzahlen: Ab sofort können voll verschlüsselt bis zu 80 SD oder 20 HD (720p) Verbindungen im continuous presence (CP) Modus pro Blade realisiert werden.

TANDBERG ConferenceMe™ ermöglicht die Teilnahme an Mehrpunkt-Videokonferenzen vom Schreibtisch aus: Bis zu zwölf Teilnehmer können gleichzeitig in vollem Umfang vom PC aus an der Konferenz teilnehmen. Die Einladung zu einer Konferenz erfolgt einfach per E-Mail über einen URL Link. Die Teilnehmer brauchen nur den Link anzuklicken, um an einer Videokonferenz teilzunehmen - egal wo sie sich gerade befinden. Dabei stehen ihnen ohne Einbußen der Video-Qualität diverse Features zur Verfügung, darunter verschiedene Bildschirm-Ansichten, continous presence Modi und Content Sharing-Optionen.

"Die gestiegene Nachfrage nach visueller Kommunikation zieht auch den Bedarf nach breiterer Verfügbarkeit und der Unterstützung großer Konferenzen nach sich", so Ira Weinstein, Analystin und Partner des unabhängigen Marktforschungsinstituts Wainhouse Research. "TANDBERG MaxSD™ gibt Kunden zusätzliche Flexibilität, da sie ohne weitere Investitionen in die Hardware ihre Verbindungskapazitäten bei Bedarf erweitern können. Außerdem können sich Personen außerhalb des Unternehmensnetzwerkes mit ConferenceMe™ in eine Konferenz einloggen. Dies zusammen mit der sehr hohen Konnektivität macht die TANDBERG MCU für Unternehmen zu einer zukunftssicheren Investition."

Die verbesserten MCUs unterstützen auch die einzigartigen Eigenschaften von TANDBERG Multiway™. Multiway ermöglicht es, Mehrpunkt-Anrufe von einem Endpunkt auf eine MCU auszuweiten. So wird es noch einfacher, an Mehrpunkt-Anrufen teilzunehmen.

"Die Palette an Möglichkeiten, die BCS Global seinen Kunden im Hinblick auf Skalierbarkeit und Ausweitung von Videokonferenz-Kapazitäten bietet, ist entscheidend. Mit den TANDBERG MCUs können wir eine umfassendere Lösung anbieten, indem wir die visuelle Kommunikation vom Schreibtisch auf den Konferenzraum ausweiten können", so Dan Tanel, Chief Technical Officer beim Managed Service Provider BCS Global. "Wir waren einer der ersten Anwender der TANDBERG Codian MCU Produkte und werden sie aufgrund unserer Erfahrungen mit der hohen Qualität und stetigen Weiterentwicklungen auch weiterhin nutzen. Wir wissen, dass die Anforderungen unserer Kunden an ihre Video-Systeme steigen. Aber wir wissen auch, dass wir mit den Produkten von TANDBERG immer über die Technologien verfügen, die unseren Kunden ein optimales Video-Erlebnis bieten.

Weitere Informationen zu den TANDBERG MCUs, allen anderen TANDBERG Produkten und Dienstleistungen stehen unter http://www.tandberg.de/ zur Verfügung.

IAVCworld per E-Mail folgen