• Home
  • VIDEO CONFERENCING

TANDBERG erhält Auszeichnung fuer C90 Codec

Der TANDBERG Codec C90 ist von InfoComm International als innovativstes Audio und Video- Konferenzprodukt ausgezeichnet worden. Dies verkündete die Non-Profit-Gesellschaft  im Rahmen der „AV Awards Ceremony“ auf der InfoComm 2009 in Orlando.

„Auf diese Auszeichnung sind wir besonders stolz. Sie bestätigt uns in unserem Engagement, Systemintegratoren die fortschrittlichsten Technologien zur Verfügung zu stellen, um sie in ihrer Arbeit bestmöglich zu unterstützen“, so Thomas Nicolaus, Geschäftsführer von TANDBERG Zentraleuropa. „Der TANDBERG Codec C90 ist der leistungsfähigste und flexibelste Telepresence-Codec auf dem Markt und gilt als das Schweizer Messer unter den Integrationstools. Er liefert in unterschiedlichsten Gesprächssituationen und Call-Szenarien auf allen Systemen eine Videoqualität, die weltweit ihresgleichen sucht. Dadurch wird allen Teilnehmern das bestmögliche Meeting-Erlebnis ermöglicht.“

Der TANDBERG Telepresence Codec C90 ist ein leistungsfähiges, standardbasiertes Telepresence-System, das verschiedene Integrationsfunktionen in einem Gerät vereint und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Integratoren bietet. Es ist das einzige System seiner Art, dass fünf HD-Quellen bis zu einer Auflösung von 1080p30 und 720p60 gleichzeitig verarbeiten kann. Präsentationen und multimediale Anwendungen werden in Premium UXGA Auflösung dargestellt. Die Teilnehmer können dabei – je nach verwendetem Video-System und Anzahl der Bildschirme – zwischen unterschiedlichen Darstellungsmodi wählen.

Die Anschlüsse des C90 umfassen 12 HD-Videoeingänge, vier HD-Videoausgänge und einen integrierten Audiomixer mit 16 Audioein- und acht Audioausgängen. Integratoren sind also sehr flexibel, was die Verbindungen von Multipoint-Konferenzen betrifft. Außerdem haben sie die Möglichkeit, sie genau auf die individuellen Bedürfnisse der Endnutzer anzupassen. TANDBERG bietet seinen Kunden für das C90 regelmäßig Software-Updates an, die Installationen, Upgrades und die Skalierbarkeit des Systems weiter vereinfachen. Das sichert einen schnellen und nachhaltigen Return of Investment.

TANDBERG stellte den C90 zusammen mit dem C60 in den Fokus des Messeauftritts auf der InfoComm in Orlando. Mitglieder des F&E Teams gaben Besuchern zudem einen ersten Einblick in die Funktionen des neuesten Software-Updates 2.0, das im 3. Quartal 2009 veröffentlicht wird.

Außerdem wurde auf der InfoComm der neue TANDBERG Telepresence-Server 7010 vorgestellt. Die Telepresence-Bridge erhöht die Flexibilität und Interoperabilität für Telepresence-Kunden deutlich. Es handelt sich dabei um die Kompaktversion des preisgekrönten, chassisbasierten TANDBERG Telepresence Servers. Der TS 7010 bietet Telepresence-Einsteigern die Möglichkeit, High-Definition und Multi-Screen-Calls auch mit Systemen anderer Hersteller zu realisieren.

„Der TS 7010 zeigt einmal mehr, dass TANDBERG in Sachen hochwertiger Telepresence-Systeme mit der höchsten Skalierbarkeit auf dem Markt in seiner Branche führend ist“, so Thomas Nicolaus. „Unternehmen brauchen Lösungen, die ihre Mitarbeiter, Kunden, und Lieferanten zusammenbringen. Daher werden sie proprietäre Systeme nicht länger akzeptieren, weil diese den Zugang zu einer offenen, herstellerübergreifenden Video-Kommunikation verwehren.

TANDBERG hat diese Hürde genommen und damit den Weg für eine erfolgreiche B2B-Kommunikation und eine Maximierung des Nutzens von Telepresence-Investitionen geebnet.“ Die Interoperabilität der TANDBERG Systeme war auch für Technopolis entscheidend. Das finnische Unternehmen, das sich auf die Bereitstellung von Business-Anwendungen für Hightech-Firmen spezialisiert hat, setzt ab sofort auf TANDBERG-Systeme.

Weitere Informationen zu TANDBERG Produkten und Dienstleistungen sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme stehen unter www.tandberg.de zur Verfügung.

IAVCworld per E-Mail folgen