• Home

SideStepper hebelt iOS Gatekeeper aus, um iPhone- und iPad-Geräte anzugreifen

Durch SideStepper können Angreifer Sicherheitsmechanismen in iOS 9 umgehen, die Nutzer vor dem Installieren von bösartigen Unternehmensapps schützen sollen. Diese erweiterten Mechanismen fordern normalerweise mehrere Veränderungen der Geräteeinstellung, damit einem Enterprise-Entwicklerzertifikat vertraut wird.

Ende-zu-Ende-Sicherheit – Desaster für Datendiebe

Dass moderne Informations- und Datenübertragungstechnologien gerade auch im Gesundheitswesen zu einem spürbaren qualitativen Zuwachs in der Patientenbehandlung und -versorgung geführt haben, ist unstrittig.

Härtetest: FireEye launcht neue Security-Tests

Hinter dem Namen Mandiant Red Team Operations versteckt sich ein Set aus zielorientierten Risikobewertungen, die mit schonungslosen Angriffen auf Netzwerke, IoT Geräte und ICS die Schwachstellen in Systemen und Prozessen von Unternehmen aufdecken und helfen die Reaktionsmöglichkeiten zu verbessern.

SANS FOR508: Incident Response in sechs Tagen in Hamburg

Mit FOR508: Advanced Digital Forensics and Incident Response lädt das SANS Institut vom 9. bis 14. Mai 2016 zu seinem zweiten deutschsprachigen Trainingsevent ein. Station ist Hamburg. Im Fokus des Kurses stehen aktuelle Incident-Response-Taktiken und -Techniken, die Unternehmen umfangreichen Schutz ihrer Netzwerke gegenüber Angriffen aus dem Cyber Space ermöglichen.

Informatiker haben iPhone geknackt

Informatiker der John-Hopkins-University haben vor Tagen ein iPhone geknackt. Dabei sind sie über eine ältere, noch im Gebrauch befindliche Softwareversion des Apple-Betriebssystems iOS in Text- und Bilddateien eingebrochen, die über den Apple-eigenen Dienst iMessage versendet worden waren.

Weiterhin akute Gefahr durch Malware in Deutschland

Check Point stellt für Februar 2016 eine akute Gefahr durch Malware in Deutschland fest. Trotz des Aufschreis durch die Ransomware „Locky“ konnte die Bedrohung durch Top Schädlinge wie Ponmocup, Conficker oder das Angler Exploit Kit nicht gebrochen werden. Die Anzahl der Infektionen mit Schadsoftware bleibt hoch.