Avaya erweitert Portfolio für den Mobilen Einsatz

Avaya baut ihr Portfolio an Unified Communications (UC)-Lösungen für den mobilen Einsatz aus. Die neuen Avaya one-X® Soft Clients steigern die Flexibilität und Produktivität von Mitarbeitern und ermöglichen eine effizientere Zusammenarbeit.

Gleichzeitig senken sie die Kosten, die durch eine steigende Mobilität der Belegschaft entstehen. Die Avaya Aura® UC-Anwendungen ermöglichen dabei eine gleichbleibend gute Übertragungsqualität für ein breites Spektrum unterschiedlicher Endgeräte.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Unterstützung neuer Endgeräte: Unterstützt werden Android-basierte Lösungen wie beispielsweise das Smartphone Samsung Galaxy II, die Apple iPhones 3GS und 4G sowie RIM/Blackberry-Geräte mit Touchscreen. Endgeräte mit Betriebssystemen von Symbian und Microsoft Windows Mobile können ebenfalls integriert werden. Bei PCs wird neben Microsoft Windows auch Apple MAC OS unterstützt.
  • Einführung eines neuen SIP-Clients für das Betriebssystem Apple iOS für iPad, iPod Touch und iPhone. Dies ermöglicht Apple-Kunden die Nutzung von Unified Communications und Sprachkommunikation über WLAN- und Mobilfunknetze.
  • Eine Statusanzeige gibt an, ob und wie Kollegen über ihre Avaya-Endgeräte, Soft Clients – einschließlich Microsoft OCS – oder Mobiltelefone erreichbar sind.
  • Einheitliche Anruf- und Kontaktlisten sowie Sprachnachrichten lassen sich von allen Endgeräten und Soft Clients abrufen.
  • Konsolidierung der mobilen UC Client-Anwendungen und deren Verwaltung auf einem einzigen virtualisierten Server. Das reduziert den Bedarf an IT-Support und die Betriebskosten.

John Gana, Telecommunications Manager von United Airlines: „Innovation fördert den Umsatz. Für uns machen sich die Entwicklungen von Avaya bereits im Tagesgeschäft bezahlt: United Airlines ist ein weltweit tätiges Unternehmen; unsere Mitarbeiter sind viel unterwegs. Deshalb ist es für uns ein großer Vorteil, Kollegen auf Anhieb zu erreichen – egal in welcher Stadt sie sich gerade befinden. Die Lösungen von Avaya helfen uns dabei, die Interaktion effizienter und zugleich persönlicher zu gestalten und United Airlines zu einem Unternehmen zu machen, das sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter attraktiv ist.”

Jongshin Kim, Vice President des Media Solution Center von Samsung Electronics: „Von unterwegs aus alle Funktionen der Büro-Kommunikationsinfrastruktur nutzen zu können, ist ein großer Vorteil für unsere Kunden. Als Marktführer im Bereich Android-basierter Smartphones freuen wir uns besonders, dass Avaya seine UC- und Collaboration-Lösung Avaya one-X Mobile erstmals in unseren Geräten einsetzt. Zusammen mit Avaya ermöglichen wir unseren Kunden von überall aus einen unkomplizierten Zugriff auf leistungsfähige Kommunikations- und Collaboration-Anwendungen.“

Bernd Achatz Director Technical Operation bei Avaya, Deutschland: „Avaya bietet mobilen Anwendern zahlreiche Möglichkeiten, um privat genutzte Endgeräte in die Kommunikations- infrastruktur von Unternehmen zu integrieren und auf Geschäftsanwendungen zuzugreifen. Darüber hinaus bieten die mobilen UC-Lösungen von Avaya eine einheitliche Benutzeroberfläche unabhängig vom Endgerät. Das erleichtert die Kommunikation und den Austausch von Informationen auch außerhalb der Unternehmensgrenzen.”