Mindjet baut seine Präsenz auf dem Markt für Mobilgeräte aus

Mindjet bietet jetzt Mindjet iPad und Mindjet iPhone. Diese Visual-Mapping-Apps können eigenständig oder im Verbund mit der MindManager-Software genutzt werden. Die neuen Apps sind ab 15. Juni 2011 bei iTunes erhältlich.

Weil das Information-Mapping von Mindjet für unsere Kunden eine wichtige Ergnzung weiterer Business-Anwendungen darstellt, wollten wir unsere Lösungen fr alle Geräte anbieten, die unsere Kunden regelmäßig nutzen, sagt Blaine Mathieu, Chief Products Officer bei Mindjet. Besonders freuen wir uns ber diese Apps, weil sich der Touchscreen und das visuelle Mapping ideal ergänzen. So wird das Aufzeichnen von Notizen, das Brainstormen und das Erfassen von Anforderungen zum Kinderspiel.

Mit den zusätzlichen Apps stärkt Mindjet seine führende Position als Anbieter der leistungsstarken Information-Mapping-Lösung, die für mobile, Web-, Windows- und Mac-Plattformen verfügbar ist. Die Technologie, auf der die Apps basieren, erwarb Mindjet von myMind, einer Firma die Visualisierungssoftware für Mobilgeräte entwickelt, darunter die bedienfreundlichste Mapping-Software-Suite für iPad und iPhone.

Die neuen Mindjet-Apps für iPad und iPhone verfügen über ausgefeilte Funktionen, die sonst eher bei Desktop-Versionen zu finden sind. Diese wurden um die Touchscreen-Fähigkeiten erweitert eine Kombination, die sich ideal für das Erstellen von Maps per Drag & Drop eignet.

Um einen neuen Zweig zu erstellen, schiebt der Nutzer einfach den Finger über das Display. Per Drag & Drop geht das Strukturieren von Informationen schneller denn je. Im Kontextmenü sind Instrumente zum Ausschneiden, Einsetzen und Löschen von Zweigen stets griffbereit. Die Funktion Dropbox ermöglicht dem Nutzer direktes Synchronisieren. Durch die optimierte Navigationsfunktion orientiert sich der Nutzer noch leichter, speziell in großen Maps.

Die Apps für iPhone und iPad stellen nur den Anfang der umfassenden Mobile-Strategie von Mindjet dar. In Zukunft sollen Lösungen für alle wichtigen Plattformen wie mobile Endgeräte, Web, Mac und Windows entwickelt werden stets unterstützt durch die sich schnell verbreitenden Cloud-Services.

Scott Raskin, CEO von Mindjet: Mindjet verfolgt ehrgeizige Pläne bezüglich des Ausbaus seiner führenden Position beim Mapping auf mobilen Endgeräten. Wir haben eine erstklassige Produkt-Suite erworben. So stellen wir sicher, dass unsere mobilen Anwendungen dem Standard genügen, den Mindjet mit seinen Desktop- und cloud-basierten Lösungen gesetzt hat.