Flintec erweitert seine VoIP-Funktionalität

Wenn es um leistungsfähige VoIP-Zugänge mit hoher Zugangskapazität geht, setzt Flintec die hochleistungsfähige Dialogic DMIP Telefon-Interface-Karten ein.

Die Dialogic DMIP ist eine hoch performante, hoch skalierbare intelligente Telefon-Interface-Karte (2xS2M + 60 VoIP Kanäle mit den Protokollen SIP & H.323). Bis zu 16 DMIP- Karten sind pro Chassis nutzbar.

Wenn der Kunde die gesamte Telefonie in einer VM wünscht, dann scheiden Telefon-Interface-Karten generell aus. In dem Falle setzt Flintec das bewährte XCAPI der Firma TE-Systems ein. Das XCAPI Software-Modul unterstützt die VoIP-Protokolle IETF SIP & ITU H.323 und ist virtualisierbar (VMware ESX, MS Hyper-V) XCAPI, ist kompatibel zu CAPI 2.0 und ist skalierbar ab 2 Kanäle (paarweise) bis 500 Kanäle.

Um die Defizite der beiden bisherigen VoIP-Zugänge auszugleichen, hat Flintec zusätzlich zu den 2 genannten VoIP-Zugängen einen weiteren VoIP-Zugang auf Basis einen Open Source SIP-Stacks implementiert. Die Vorteile der Flintec VoIP-Lösung: Lauffähigkeit in einer VM, Skalierbarkeit von 1 bis 1000 Kanäle und Unterstützung diverser Call Transfer Varianten (blind, mit Rückfrage, Setzen von ANI und DNIS).

Zudem ist der Flintec eigener VoIP-Zugang preiswert, flexibel und erweiterungsfähig. Dieser VoIP-Zugang setzt keine Fremdprodukte oder -Lizenzen voraus. Die Handhabung der Lizensierung - wichtig im Falle von Rechner-Migration und Ausfallschutz - kann von Flintec unmittelbar gehandhabt werden. Die Eigenentwicklung erlaubt eine optimale Integration in die Flintec Telefonie-Technologien und eröffnet weitere Implementierungsmöglichkeiten.

Flintec hat sich als Hightech-Anbieter von Telefonie-Lösungen den Markanforderungen angepasst und kann - je nach Projekterfordernis (VM, Skalierung, Call Transfer, Spezial- funktionen) - den optimalen VoIP-Zugang in seinen Telefonie-Lösungen einsetzen.