Avaya ermöglicht mobile Collaboration in virtuellen Umgebungen

Die virtuelle Architektur von Avaya Aura beschleunigt Unified Communications-Anwendungen. Die Applikationen von Avaya Aura sind VMware Ready und bieten höchste Ausfallsicherheit sowie Flexibilität für die virtuelle Zusammenarbeit.

Avaya präsentiert mit Avaya Aura Virtualized Environment (Avaya Aura VE) eine neue Kommunikationsarchitektur für virtuelle Unified Communications (UC)-Anwendungen. Dank Avaya Aura VE können Unternehmen ihre Collaboration-Software beschleunigen und die UC-Programme sowie Lösungen von Avaya für den Kundenservice in virtuellen Umgebungen bereitstellen. Da die Lösung auf der innovativen Kommunikationsplattform Avaya Aura basiert, profitieren sie zudem von höchster Ausfallsicherheit und Funktionalität.

Die Applikationen von Avaya Aura VE sind VMware Ready und entsprechen somit dem höchsten Standard von VMware für virtuelle Technologien. Immer mehr Unternehmen setzen auf Virtualisierung, um die Komplexität, die Anzahl der Geräte und die Kosten zu reduzieren. Der nächste Schritt ist die Virtualisierung von UC-Anwendungen. Laut Nemertes Research planen bereits 70 Prozent der Firmen ihre UC-Systeme zu virtualisieren.[1]

Die virtuelle Collaboration-Lösung Avaya Aura VE basiert auf offenen Standards und bietet Unternehmen die gleiche Qualität, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit wie die Hardware-basierten Avaya-Lösungen. Zu den zentralen Merkmalen von Avaya Aura VE zählen:

  • Redundanz und Robustheit: Alle Funktionen der Server-basierten Plattform von Avaya Aura, die für die Systemverfügbarkeit notwendig sind – einschließlich der Software-Dopplung, der redundanten Sitzungssteuerung für den SIP-Zugang und dem ausfallsicheren Kern– werden in Avaya Aura VE verwaltet und gepflegt, um den reibungslosen Systembetrieb in virtuellen Umgebungen zu gewährleisten und das Risiko zu minimieren. Zusätzlich integriert die Lösung VMware vCenter Server-Tools zur Diagnose, Bereitstellung und zum Traffic-Management.
  • Ein vereinfachter, offener Weg: Mit Avaya Aura VE profitieren Unternehmen von den gleichen offenen Standards, auf die bereits Avaya Aura setzt. Durch die Virtualisierung haben sie zudem die Möglichkeit in minutenschnelle die UC-Funktionen zu erweitern und neue Nutzer hinzuzuschalten – und zwar ohne den Einsatz zusätzlicher Geräte. Firmen, die bereits eine Cloud-Infrastruktur von VMware nutzen, können die Anwendungen von Avaya Aura einfach in ihre bestehende Umgebung integrieren. Dadurch ist die UC-Virtualisierung noch einfacher.
  • Flexibler Betrieb für Kundenservice: Die Avaya Contact Center-Anwendung von  Call Center Elite ist ebenfalls virtuell verfügbar, so dass Unternehmen ihre Call Center-Mitarbeiter je nach Bedarf schnell und kosteneffektiv sowie ohne großen Geräteeinsatz auf die Lösung zuschalten können. Dadurch lässt sich der Kundenservice noch besser verwalten und passgenau an die jeweiligen Anforderungen anpassen.

Mit Avaya Aura VE verfügen Unternehmen über erweiterte Mobilitäts- und Collaboration-Funktionen. Sie können dabei auf einen ganzheitlichen Virtualisierungsansatz setzen oder die virtuelle mit der Hardware-basierten Lösung Avaya Aura kombinieren. Zudem stehen ihnen Avaya Collaboration Pods für Avaya Aura VE als dritte Option zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um ein UC-Gesamtpaket mit Virtualisierung, Storage, Servern und Netzwerk.[2]

Die Kernkomponenten von Avaya Aura VE:
Avaya Aura ist die Plattform für mobile Kommunikation der nächsten Generation. Die folgenden Komponenten sind nun auch in der virtuellen Version verfügbar:

  • Avaya Aura Communication Manager bildet die offene, hochverfügbare Kommunikationsgrundlage für die UC-Lösungen von Avaya
  • Avaya Session Manager bietet eine SIP-basierte Kommunikationsarchitektur für den flexiblen Zugriff auf Collaboration-Dienste und –Anwendungen
  • Avaya Application Enablement Services liefern Entwicklern Schnittstellen für eine standardisierte oder individuell angepasste Integrationen der Kommunikations- und Geschäftsanwendungen
  • Avaya Aura Presence Services bieten skalierbare und leistungsstarke Präsenzdienste
  • Avaya Agile Communications Environment ermöglicht die Integration von Anwendungen in die Kommunikationsprozesse des Unternehmens
  • Avaya Aura Call Center Elite ist Teil der Contact Center Suite und die führende Call-Routing-Software für Contact Center

Zusätzliche Fakten und Informationen:
- Laut IDC sind 75 Prozent der Unternehmen der Meinung, dass Virtualisierung zur Standard-Bereitstellung neuer Server-Hardware wird[3]
- Ausfallsicherheit ist die größte Sorge, die Unternehmen davon abhält, auf Virtualisierung zu setzen, so V-Index[4]
- Avaya Aura VE wird auch Teil von Avayas Triple 7 Promotion sein, die Kunden dabei unterstützt, von der Avaya CS1000-Plattform auf die Avaya Aura-Lösung zu wechseln

Diese Ankündigung unterstreicht Avayas Engagement, allen Kunden The Power of WE™ zugängig zu machen, damit sie über unterschiedliche Medien effizienter zusammenarbeiten, schneller Entscheidungen treffen und so bessere Geschäftsergebnisse erzielen können.


[1] Nemertes Research 2012-13 Communications and Computing Benchmark
[2]Die Testphase von Avaya Collaboration Pods startet 2013.
[3] IDC Market Analysis Perspective: Worldwide Enterprise Virtualization Software, 2011, Dokument #232074, Dezember 2011.
[4] V-Index: Virtualization Penetration Rate in the Enterprise report, Q3 und Q2 2011, von Vanson Bourne market research.