TeamViewer und Atheer geben strategische Partnerschaft bekannt

TeamViewer geht eine strategische Partnerschaft mit Atheer ein. Atheer ist der Hersteller der neuen AiR™ (Augmented interactive Reality™) Computing Plattform. Dazu gehören die interaktiven AiR Smart Glasses sowie die AiR Enterprise Suite für Kollaboration.

Die TeamViewer Software wurde jetzt in die AiR Plattform integriert. Dies erlaubt zum Beispiel das Teilen des eigenen Screens, die Kontrolle der Smart Glasses für sachkundige Echtzeithilfe vor Ort, Administration oder Support. Die Bekanntgabe dieser Partnerschaft fällt zusammen mit der Veröffentlichung der neuesten Version von TeamViewer 11. TeamViewer 11 ist die erste Lösung auf dem Markt, die einfachen und unkomplizierten Zugriff auf unbeaufsichtigte Android-Geräte ermöglicht.

Unbeaufsichtigter Zugriff ist ein zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen, die Enterprise-Class-Geräte warten – wie beispielsweise die Android-basierten Atheer AiR Glasses. Der Vorteil dabei ist, dass kein Mitarbeiter mehr vor Ort bei dem Gerät benötigt wird, um die Fernwartung manuell zu bestätigen. Datenschutz und Privatsphäre bleiben gewahrt, weil ein autorisierter Mitarbeiter den unbeaufsichtigten Zugriff initial gestatten muss.

„Unsere innovative Plattform und die dazugehörigen APIs liefern uns eine flexible und anpassbare Schnittstelle, dank der wir mit einigen der bekanntesten und innovativsten Unternehmen der Welt zusammenarbeiten können“, sagt Andreas König, CEO bei TeamViewer. „Durch das Aufkommen des Internet of Things (IoT) spielt TeamViewer eine zunehmend entscheidendere Rolle beim Managen von Geräten wie den AiR Glasses, die keinen komventionellen Bildschirm haben. Unsere Partnerschaft mit Atheer ist ein perfektes Beispiel für den Einsatz von TeamViewer über Smartphones und Desktop PCs hinaus. Das ist ein Geschäftsfeld, in dem wir großes Wachstumspotential für unser Unternehmen sehen.“

Atheers AiR Glasses bringen Augmented Reality an den Arbeitsplatz. So können deren Träger mit relevanten Informationen in ihrem Sichtfeldfeld interagieren – mithilfe von bekannten Gesten, Sprachbefehlen und Bewegungs-Tracking. Mit der AiR Enterprise Suite, einer cloud-basierten Lösung für Kollaboration und Task-flow- Interaktionen, können „Deskless“-Mitarbeiter über Video-Anrufe remote mit entfernten Experten zusammenarbeiten. Sie erhalten so zum Beispiel problemlösende Hilfestellung durch Bildanmerkungen in Echtzeit, wenn vor Ort Schwierigkeiten auftreten sollten.

„Auf Smart Glasses basierendes AiR Computing ist das nächste Paradigma in der mobilen Computernutzung“, sagt Alberto Torres, CEO bei Atheer. „Egal ob es um den Zugriff auf 3D-Modelle und Außendienst-Checklisten oder auf die Vitalwerte eines Patienten geht – Atheer AiR bietet für Fortune 1.000 Unternehmen einen fassbaren Nutzen in einer Vielzahl von Arbeitsumgebungen. Mit TeamViewers „Bildschirm teilen“-Funktion und den Kontrollmöglichkeiten können unsere Kunden jetzt unternehmensweiten Support und Administration liefern, um so die Atheer AiR Glasses erst in vollem Umfang zu nutzen.“