Neuen Version von APAS zielt auf webbasierte Applikationen

Ab Anfang August steht die aktuelle Version des als APAS bekannten AND Phone Application Server zum Download bereit. Im Mittelpunkt von APAS 6.0.3 stehen Neuerungen für eine komfortablere Bedienung sowie Funktionen rund um den Web-Client, der mehr und mehr den Desktop-Client ablöst.

Die Serverplattform AND Phone Application Server (APAS) bietet in vielfältiger Weise Kommunikations- und Verwaltungsfunktionen für das Telefonmanagement (IP-Phone, Browser oder Jabber) auf Basis des Cisco Unified Communication Manager.

Aufgrund der modularen Architektur von APAS können Unternehmen diese Unified-Communications-Plattform flexibel ihren Kommunikationsbedürfnissen anpassen.

Individuelle Konfiguration
In der neuen Version 6.0.3 von APAS können Nutzer ihre Erreichbarkeit über eine smarte Oberfläche via Web-Client steuern und individuell wie folgt konfigurieren:

  • Aktivieren/Deaktivieren der Erreichbarkeit via Handy,
  • Steuerung der gleichzeitigen Erreichbarkeit via Handy und Festnetz,
  • Weiterleitung von Festnetz auf Handy,
  • Steuerung der Erreichbarkeit an bestimmen Terminen (Kalenderfunktion).

Komfortabler Web-Client mit klarem Design
Mit APAS 6.0.3 wird deutlich, dass der Web-Client einen immer stärkeren Einfluss auf die ANDTEK-Applikationen bekommt. Beispielsweise wurden in der neuen Version die Drag&Drop-Funktionen so verbessert, dass Anwender jetzt im Web-Client denselben Komfort wie im Desktop-Client genießen können.

Der Vorteil: Ein optimiertes Nutzererlebnis, das durch die optische Auffrischung der Call-List-Funktion im Jabber zusätzlich verstärkt wird.

Heißer Herbst mit APAS 6.1.1
Bereits für Ende des Jahres ist das nächste große Release von APAS mit vielen Highlights vorgesehen. Mit der Version 6.1.1 wird der Desktop-Client optisch aufgewertet und damit noch benutzerfreundlicher.

Auf Anwender wartet ein deutlich erweiterter Funktionsumfang – sowohl für den Desktop- als auch den Web-Client. Auf der Liste der Neuerungen von APAS 6.1.1 stehen u.a.:

  • Erste Integrationsstufe von WebEx Teams mit intelligenten Funktionen für die tiefere Verschmelzung von Cisco-Anwendungen mit dem Web-Client,
  • Step 1 für das neue Smart Admin Userinterface mit schwerpunktmäßig aufgabenbasierter Konfigurationsunterstützung,
  • Erweiterung Metadirectory, speziell für die Cisco Jabber-Suche.

Highlights und Innovationen für 2019
Auch für das kommende Jahr sind große und nutzwertige Produkterweiterungen bereits in Arbeit und untermauern die Position von APAS als optimale Erweiterung für alle verfügbaren Cisco-Kommunikationsstrukturen. Unter anderem für folgende Themen werden in 2019 entsprechende Lösungen präsentiert:

  • Hosted Services mit APAS,
  • Kommunikation über WebRTC-Services mit neuen Möglichkeiten im Bereich der End-to-End-Kommunikation über die Cisco-Welt hinaus,
  • Nahtlose Integration zwischen WebEx Teams und APAS; kombiniert den Mehrwert mit der Cloud-Welt von WebEx Teams zu einer komfortablen Funktions-Suite.