• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Mit Vivicom per Mausklick zur Videokonferenz

Angenommen Sie stehen vor der Herausforderung, Videokonferenzen als neues Kommunikationswerkzeug in Ihrer Firma einzuführen: Sie wissen aber nicht wie, und das breite Angebot an Lösungen hilft Ihnen da auch nicht weiter.

Ein wichtiger Punkt ist sicher, wie flexibel die Lösung für Ihre Bedürfnisse sein muss. Konventionelle Videokonferenzsysteme (VKS) sind fast so einfach zu bedienen wie ein Fernsehgerät und liefern üblicherweise eine herausragende Bildqualität, jedoch zu einem hohen Preis. Was ist jedoch, wenn Sie spontan einen Mitarbeiter an einem Standort ohne fest installiertes VKS zu einem Online-Meeting einladen möchten? Es ist schlichtweg unmöglich. Hier zeigt sich ein Vorteil von Desktop- bzw. Softwarelösungen besonders deutlich; innerhalb weniger Minuten kann an jedem Ort auf der Welt – Internetverbindung und PC oder Notebook vorausgesetzt - ein voll funktionsfähiges VKS aufgebaut werden.

Sicher, die angesprochene Bildqualität von konventionellen, sehr teuren Lösungen wird mit Software - Lösungen nicht erreicht. Die Frage ist jedoch, ob in allen Fällen tatsächlich HD-Qualitäten nötig sind. Reichen nicht in den meisten Fällen gute VGA Auflösungen (z.B. 640x400), wie sie beispielsweise im medizinischen Bereich häufig Anwendung finden, völlig aus? Zudem wissen die wenigsten, dass dank des verwendeten H.264++ Codecs auch bei Softwarelösungen die Kompatibilität zu HD-Ausgabegeräten gegeben ist. 

Ein weiteres Entscheidungsargument sind sicher auch die Kosten für eine Videokonferenzanlage, die sich bei konventionellen Systemen schnell im vierstelligen Euro-Bereich bewegen. Auch hier sind Desktoplösungen gerade für kleine und mittelständische Unternehmen bezüglich der Kosten und der Kostenflexibilität attraktiver. Sowohl die nötige Hardware als auch das Softwaresystem sind auf die individuellen Bedürfnisse leicht anzupassen und nahezu beliebig erweiterbar. Somit bleibt der finanzielle Rahmen für den Kunden transparent und übersichtlich.

Günstige und brauchbare USB-Kameras (Webkameras) und Headsets (z.B. per Bluetooth), tragen dazu bei, die Kosten für Nutzer gering zu halten. Außerdem ist es durch die gleiche Softwarelösung problemlos möglich, große Raumkonferenzen mit hochwertigsten Videokameras und Raumtischmikrofonen mit Web-Arbeitsplatzkonferenzen zu verbinden. Sie können also beispielsweise einer großen Raum - Videokonferenz zweier Geschäftsleitungen spontan und problemlos einen im Außendienst befindlichen Vertriebsmitarbeiter per Notebook zuschalten. 

Und was ist mit der Sicherheit, schließlich werden alle Daten über das Internet versendet? Kein Problem, mittlerweile integrieren die meisten Desktoplösungen starke Verschlüsselungsalgorithmen, die alle versendeten Daten so sicher vor dem Zugriff Dritter schützen, dass sogar manche Banken bereits Softwarelösungen erfolgreich einsetzen. Und sollten Ihre Firmenrichtlinien zur Datensicherheit externe Kommunikationsserver nicht zulassen, dann installieren Sie doch einfach das gesamte System auf Ihrem eigenen Server und haben somit vollen Zugriff und Kontrolle, ob nun im Intra- oder Internet. Das Einrichten eines eigenen Kommunikationsservers ist heutzutage einfach; und nicht mehr nur Computerfreaks vorbehalten. Sollten doch einmal Probleme auftreten, führt Sie der technische Support sicher zum Ziel. 

Das Fazit lautet also: Sollten Sie perfekte HD-Bildqualitäten benötigen, lediglich einige statische Standorte per Videokonferenzräume verbinden wollen und über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, so sind konventionelle VKS in Verbindung mit Softwarelösungen sicher eine bessere Wahl. Externe Personen lassen sich so kostengünstig und unkompliziert einbinden bei gleichzeitiger Effizienzerhöhung. Für die verschiedenen Teams und Abteilungen eines Unternehmens ergeben sich daraus vielfältigste Nutzen und Möglichkeiten.

Wenn Sie jedoch auf Ihre Kosten achten müssen, flexibel und spontan Standorte bzw. Mitarbeiter zusammenschalten möchten, verbunden mit guten Bildqualitäten und hoher Datensicherheit, so sind Desktoplösungen wie VIVICOM V2C50 eine echte Alternative.

Fragen Sie nach individuellen Problemlösungen, VIVICOM unterstützt Projekte jeglicher Art; ob es nun um Effizienzsteigerung bei der Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung, um Wissenstransfer, um die Verbesserung von Geschäftsverbindungen im Vergleich zu Telefonkonferenzen, um multimediale Seminare, Vertriebs -  Schulungen, Fernstudium, Einkauf, Verkauf, technischen Support, um e-learning, Webinare oder anderes geht.

Probieren Sie VIVICOMs Lösung einfach aus unter http://www.vivicom-online.de.

Sie erhalten dort nach der Registrierung einen Testzugang als Konferenzorganisator – natürlich kostenlos und unverbindlich. Innerhalb weniger Minuten können Sie Ihre erste Video-Web-Konferenz organisieren, Teilnehmer einladen und sofort online konferieren. Lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie den technischen Fortschritt für sich und andere im alltäglichen Geschäft.