• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom erweitert sein Angebot an Telepresence Lösungen

Polycom erweitert sein Telepresence-Angebot durch drei neue Polycom Telepresence Experience™-Lösungen (TPX™), die für ein noch besseres interaktives visuelles Kommunikations- und Collaboration Erlebnis sorgen.

Mit einer installierten Basis von mehr als 13.000 Systemen, mehr als 1.000 Kunden aus aller Welt und über 600 Patenten für Sprach-, Video- und Telepresence- Technologien ist Polycom der führende Anbieter von Telepresence-Lösungen.

Die Polycom TPX Serie bietet eine umfassende Produktpalette an, die Mitarbeiter, Partner oder Kunden auch über weite Entfernungen virtuell an einem Tisch vereint. Alle Lösungen bieten ein lückenloses UltimateHDTM Erlebnis durch HD-Voice, HD-Video sowie HD-Content-Sharing und erfüllen höchste Ansprüche an Qualität und Leistung.

Die neue Polycom TPX 306M mit „content on the table“ ist eine Lösung mit drei Bildschirmen für mittlere und größere Umgebungen, mit bis zu jeweils sechs zuschaltbaren Kameras pro Standort. Es bietet persönliche, pop-up Contentdisplays, die im Tisch integriert sind, wodurch ein gemeinsames Bearbeiten von Inhalten während eines Meetings problemlos möglich ist. Die Polycom TPX 204M ist eine Lösung mit zwei Bildschirmen, für kleine oder mittlere Konferenzumgebungen geeignet und ausgelegt für bis zu vier Personen pro Standort. Die TPX 102M verfügt dagegen über einen Bildschirm und ist für zwei Teilnehmer pro Standort ausgelegt. Die Polycom TPX 306M mit „content on the table“, sowie die TPX 204M und TPX 102M können in Europa ab sofort über lizenzierte Polycom Vertriebspartner erworben werden.

Zukünftig will Polycom bei seinen gesamten Telepresence-Lösungen eine Auflösung im 1080p-Format unterstützen, um den hohen Anforderungen von Kunden gerecht zu werden, die bei ihren Anwendungen eine extrem deutliche Video- und Content-Darstellung benötigen.

Zur Palette der Polycom Telepresence-Produkte zählt überdies die Polycom RealPresence™ Experience Serie (RPX™). Einzigartig in der Industrie ist an dieser Telepresence-Umgebung der "Raum im Raum"-Ansatz für ein einzigartiges und täuschend echtes Telepresence-Erlebnis. Die Polycom RPX Serie kann bis zu 28 Personen pro Standort unterstützen und eignet sich für betriebsinterne Meetings ebenso gut wie für Anwendungen mit einer größeren Anzahl an Teilnehmern, wie etwa interaktive Trainingscenter, globale Schulungen, telemedizinische Einrichtungen und vieles mehr.

Darüber hinaus wird die Familie der Telepresence-Produkte durch die HDX-Serie vervollständigt. Die HDX 4000 ist dabei als Desktop-System konzipiert, während die HDX 8000 für kleine bis mittelgroße Konferenzräumen ausgelegt ist und die HDX 9000 sich insbesondere für große Besprechungsräume, Unterrichtsräume und individuell gestaltete Umgebungen eignet.

In der von Gartner veröffentlichten Studie "MarketScope for Video Telepresence Solutions 2008" prognostizieren die Analysten dem Telepresence-Markt großes Wachstum. So schätzen sie die Erlöse bis 2010 auf weltweit etwa 600 Millionen US-Dollar jährlich. Rechnet man hierzu noch Serviceleistungen, könnte dieser Wert nach der Überzeugung von Gartner im gleichen Zeitraum durchaus 1,5 Milliarden US Dollar jährlich erreichen.

Die Polycom Telepresence-Serie nutzt als Kern eine von der Industrie als ausgezeichnet bewertete HD-Technologie zur visuellen Kommunikation. Im Oktober 2007 untersuchte Wainhouse Research in einer direkten Gegenüberstellung die standard-basierten HD-Videoangebote der drei größten Hersteller. Die HD-Videotechnologie von Polycom HDX ging daraus als "Number one choice" ("Erste Wahl") hervor, und Wainhouse erteilte Polycom Bestnoten in acht der zehn untersuchten Kategorien: Video-Qualität, Audio-Qualität, Multimedia Performance, Interoperabilität zwischen HD und SD (Standard Definition), Kamera-Qualität und Performance, Benutzerinterface und Content Sharing Performance (H.239).

“Durch Telepresence-Technologien wird das geschäftliche Umfeld von Unternehmen radikal verändert, indem die bisher bestehenden Barrieren der Entfernung beseitigt werden. Mit unserem konkurrenzlosen Portfolio und unserer bewährten Technologie verfügt Polycom über einzigartige Voraussetzungen, um bei diesem Wandel richtungsweisend mitzuwirken,” so Robert Hagerty, Chairman und CEO von Polycom. “Unsere Lösungen liefern bereits heute messbare wirtschaftliche Vorteile und helfen den Kunden nicht nur bei der Senkung ihrer Kosten und der Beschleunigung von Vertriebsprozessen, sondern auch bei der Steigerung der Kundentreue und der Reduzierung ihrer Kohlendioxidemissionen, indem sie durch unsere Lösungen über eine effektive Alternative zu Dienstreisen verfügen.”