• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Turner Broadcasting setzt auf Telepresence-Lösungen von Polycom

Der Medienkonzern Turner Broadcasting System Inc. hat sich für Telepresence-Lösungen von Polycom entschieden, um die Zusammenarbeit zwischen den weltweit verteilten Bereichen des Unternehmens zu verbessern.

Die Polycom Telepresence-Lösungen werden bei TBS eingesetzt, damit die Mitarbeiter des Unternehmens effektiver und effizienter über große Entfernungen hinweg zusammenarbeiten können. Ein Beispiel für die verbesserte Kommunikation ist das mit dem Emmy Award ausgezeichnete Cartoon Network des Unternehmens. Durch eine Videokommunikation in HD-Qualität wird gewährleistet, dass die Kreativteams an der Ost- und Westküste der USA enger zusammenarbeiten können.

Durch Polycoms Telepresence-Lösung sind sie in der Lage, tagtäglich von Angesicht zu Angesicht miteinander zu kommunizieren, anstatt sich einmal pro Monat an einem gemeinsamen Ort zu Besprechungen einfinden zu müssen. Neben dem Vorteil einer natürlichen und persönlichen Interaktion haben die in Kalifornien, New York und Atlanta ansässigen Teams durch die Systeme von Polycom zudem die Möglichkeit, Animationen, Videoclips und andere Multimedia-Inhalte in Echtzeit auszutauschen.

Das in Atlanta beheimatete Unternehmen hat Polycoms Telepresence-Lösung RealPresence™ Experience (RPX™) zunächst in Atlanta und New York implementiert; der Standort in Burbank, Kalifornien soll in Kürze folgen. Außerdem sind bei Turner derzeit weltweit mehr als 100 Raum- und Desktop- HDX-VC-Lösungen von Polycom installiert sowie Polycoms Videokommunikations-Infrastrukturlösungen für die Bereitstellung und Verwaltung von Multi-Party-Konferenzen. Um die Zugangsmöglichkeiten zu Videokommunikationssystemen zu erweitern und unternehmensweite Initiativen zur Förderung der Telearbeit zu unterstützen, betreibt TBS zudem eine Pilotinstallation von CMA Desktop™, Polycoms extrem skalierbarer Videoapplikation für den PC‑Desktop.

Polycom verfügt über das breiteste Angebot an Telepresence-Lösungen, mit denen Menschen effektiver und produktiver über Entfernungen hinweg zusammenarbeiten können. Telepresence-Lösungen von Polycom können nahtlos mit anderen auf Standards basierenden Systemen betrieben werden und eignen sich für praktisch jeden Einsatzbereich mit unterschiedlichsten finanziellen und räumlichen Gegebenheiten. Dabei reicht die Produktpalette von persönlichen Telepresence-Systemen für den Desktop über Lösungen für Konferenzräume, branchenspezifische Applikationen und individuelle Raumumgebungen bis hin zu immersiven Telepresence-Lösungen, die den Benutzern das Gefühl vermitteln, sich im gleichen Raum wie ihre Gesprächspartner zu befinden.

Polycoms Telepresence-Lösungen sind ein wesentlicher Baustein in der von Polycom verfolgten VC2-Vision, Video als universell verfügbare Unified-Communications-Komponente im Unternehmen zu etablieren, mit der Personen jederzeit, an jedem Ort und mit jedem Gerät über Videoverbindungen miteinander kommunizieren können. Mit den im Rahmen der VC2-Vision bereitgestellten Lösungen schafft Polycom die Grundlage für eine bessere zukünftige Integration der Lösungen strategischer Unified-Communications-Partner.

“Die Telepresence-Lösungen von Polycom tragen zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen unseren weltweit verteilten Teams bei und verbessern die Kommunikation zwischen TBS und anderen Mitgliedern der Time-Warner-Unternehmensgruppe”, sagt Dan Darling, CIO bei TBS. “Die Möglichkeit, unabhängig vom jeweiligen Standort von Angesicht zu Angesicht miteinander kommunizieren zu können, hat tief greifende Auswirkungen auf unsere Arbeitsweise und die Schnelligkeit, mit der Aufgaben erledigt und Probleme geklärt werden können. Für unser Unternehmen ist die Investition in Telepresence-Technologien eine strategische Maßnahme, die bei unseren Mitarbeitern auf große Akzeptanz stößt”, so Darling weiter.

“Ausschlaggebend für unsere Entscheidung, die Lösung von Polycom zu implementieren, war die Qualität des Telepresence-Erlebnisses, die Breite des Produktportfolios und die Tatsache, dass Polycoms Telepresence-Systeme nahtlos zusammen mit vorhandenen Videokonferenzsystemen betrieben werden können, die auf Standards basieren. Auf diese Weise können wir unsere bestehenden Videokonferenzlösungen weiternutzen und problemlos Verbindungen zu Videokonferenzsystemen bei anderen Time-Warner-Unternehmen herstellen.”

“Die Zusammenarbeit von Teams in einem weltweit verteilten Unternehmen wie TBS ist ein schwieriges Problem, mit dem Unternehmen jeder Größenordnung und aus unterschiedlichsten Branchen zu kämpfen haben”, sagt Robert Hagerty, Chairman und CEO, Polycom. “Im Hinblick auf die unternehmensweite Integration und Nutzung der Videokommunikationslösungen von Polycom ist TBS sehr fortschrittlich. Entsprechend konnten wir nicht nur unsere Zusammenarbeit verbessern und deutliche Produktivitätssteigerungen erzielen, sondern gleichzeitig auch unsere Kosten reduzieren. TBS ist ein Beispiel dafür, wie vorausschauende Unternehmen durch den Einsatz von Videokommunikationstechnologien eine Reihe der Probleme lösen können, die in einem rund um den Globus tätigen Unternehmen bewältigt werden müssen.”