Huawei geht globale Partnerschaft mit SAP ein

Huawei ist als erstes chinesisches Unternehmen eine globale Partnerschaft mit der SAP AG eingegangen. Im Rahmen ihres Abkommens werden SAP und Huawei u.a. ein Kompetenzcenter für Interoperabilität aufbauen und gemeinsame weltweite Vertriebs- und Marketingaktivitäten anstoßen.

SAP und Huawei möchten mit ihrer Partnerschaft technologische Synergien schaffen und gemeinsame Innovationen hervorbringen. Die beiden Unternehmen werden mit einem vollintegrierten End-to-End System die Entwicklung von Anwendungen beschleunigen, die Kosten senken und die Flexibilität sowie die Betriebseffizienz erhöhen.

Ziel ist es, durch die Optimierung von Infrastruktur und Software-Lösungen die Wettbewerbsfähigkeit von Kunden zu stärken. Huawei und SAP werden ihre gemeinsamen Lösungen zukünftig Kunden auf der ganzen Welt aus unterschiedlichen Branchen zur Verfügung stellen – darunter Behörden sowie Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzen, Transportwesen, Energie, Handel und digitale Wirtschaft.

„Wir freuen uns auf die globale Technologiepartnerschaft mit SAP. Als ein weltweit führender Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologie verfügen wir über mehr als zehn Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Wir sind uns sicher, dass die Kooperation mit SAP eine gewinnbringende Entscheidung ist“, sagte Herr Zheng Yelai, Vorsitzender des IT-Bereichs bei Huawei. Zheng Yelai weiter: „Mit unserer gemeinsamen Vorstellung von Offenheit und Kooperation werden wir hocheffiziente, kundenorientierte und kostensparende ITK-Lösungen bereitstellen.“

Seit der Gründung im Jahr 1987 ist Huawei weltweit zahlreiche Partnerschaften eingegangen, um kontinuierlich innovative und wettbewerbsfähige Produkte für seine Kunden entwickeln zu können. Huawei setzt einen starken Fokus auf seine Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten und investiert ständig in seine technologischen Kompetenzen.