internet4YOU eröffnet Cloud Marketplace

 internet4YOU bietet über ein neues Web-Portal Kunden Zugriff auf Cloud Ressourcen, die nach Bedarf aus den Rechenzentren des Anbieters abgerufen werden können. Virtuelle Server und komplette Business-Anwendungen lassen sich über das Portal innerhalb von Minuten aktivieren und werden nach tatsächlicher Nutzung abgerechnet.

Mit wenigen Mausklicks kann nicht nur ein einzelner Cloud Server hochgefahren werden. Über den Cloud Marketplace ist es zudem möglich, ganze Serverinfrastrukturen für komplexere Anwendungen mit Firewall, Lastverteilung und automatischer Skalierung zu erstellen. internet4YOU erwartet, dass besonders Web-Entwickler die gebotenen Funktionen schätzen werden.

Darüber hinaus kann auch auf eine Auswahl von Open Source Business-Anwendungen zugegriffen werden. Speziell in diesem Bereich ist der Provider offen für Kooperationen mit Softwareanbietern, die ihre Produkte über den Cloud Marketplace verkaufen wollen. Verträge mit Microsoft sind schon abgeschlossen. Bald werden neben den vorhandenen Linux-Distributionen auch Windows Server zum Marketplace hinzugefügt.

In der einfachen Bedienbarkeit seines Portals sieht internet4YOU das wesentliche Erfolgsrezept: „Während viele Angebote dem Anwender einiges an technischem Know-how abverlangen, um einen Cloud Server oder eine Business-Anwendung in der Cloud einzurichten, sehen wir unseren Erfolg in der einfachen Bedienbarkeit des Marketplace begründet.”, so Geschäftsführer Gihan Behrmann.

Einfach gehalten ist ebenfalls das Preismodell: Abgerechnet werden ausschließlich die genutzten Ressourcen im Stundentakt. Bezahlt wird bequem per Kreditkarte. „Bei uns kann jeder Anwender seine Ressourcennutzung exakt einstellen. Die Konfiguration aller Parameter erfolgt ganz einfach mit Schiebereglern und Auswahlboxen.“, erklärt Behrmann. 1 CPU Core und 1 GB RAM kosten jeweils 6 Cent pro Stunde. 1 GB Festplattenspeicherplatz kann für 13 Cent pro Monat genutzt werden.

Der Serverbetrieb für den Cloud Marketplace erfolgt in den vier deutschen Rechenzentren von internet4YOU. Um das Vertrauen in die Cloud zu stärken hat man sich maximale Transparenz auf die Fahnen geschrieben. Behrmann geht dazu einen Schritt auf seine Kunden zu: „Wer unsere Cloud genauer unter die Lupe nehmen möchte ist herzlich zu einer Rechenzentrumsbesichtigung eingeladen. Für viele Kunden ist es beeindruckend zu sehen, welchen Aufwand wir betreiben, um sicheres Cloud Computing zu ermöglichen.“