Cisco erhöht Sicherheit für Firmen-iPhones und -iPads

Ab sofort steht mit Cisco Security Connector im App Store eine Sicherheits-Anwendung zur Verfügung, mit der Unternehmen umfassende Transparenz und Kontrolle über die Netzwerkaktivitäten ihrer iOS-Geräte erhalten.

Apple hat iOS sicher, leistungsfähig und intuitiv bedienbar konzipiert. Durch die Nutzung von iPhones und iPads mit iOS 11 und Cisco Security Connector können Kunden Netzwerkaktivitäten ansehen und steuern sowie Einblick in den Datenverkehr erhalten, den Nutzer, Anwendungen und Geräte erzeugen.

„Ransomware und andere Schadprogramme verbreiten sich rasant im Internet und greifen immer häufiger Mobilgeräte an“, sagt David Ulevitch, Senior Vice President und General Manager der Cisco Security Business Group.

„Gemeinsam mit Apple verbessern wir die Möglichkeiten für Unternehmen in den Bereichen Vernetzung, Zusammenarbeit und Sicherheit – und schaffen somit die Voraussetzung für sicheres, dezentralisiertes Arbeiten, wirksames Risikomanagement und Compliance.“

Zuverlässiges mobiles Arbeiten
Immer mehr Unternehmen bieten mobile Arbeitsplätze an. Mehr als 70 Prozent stellen dabei ihren Mitarbeitern unternehmenseigene Tablets und Smartphones zur Verfügung. Um etwaige Risiken zu minimieren, benötigen sie Einblicke in die Unternehmensdaten auf diesen Geräten.

Die Cisco Security Connector App für iOS bietet Unternehmen diese detaillierte Transparenz für den Netzwerk-Zugang der Geräte. Dafür stehen in der Anwendung Sicherheitsfunktionen von Cisco Umbrella und Cisco AMP zur Verfügung. Zudem lässt sie sich über eine Mobile Device Management (MDM)-Lösung wie Cisco Meraki Systems Manager auf firmeneigenen iOS-Geräten installieren.

Zu den Vorteilen der Cisco Security Connector App gehören:

  • Transparenz: Compliance für unternehmenseigene iOS-Geräte sowie Analysen, was bei einem Vorfall geschehen und wer davon betroffen ist
  • Kontrolle: Schutz von iPhones und iPads vor gefährlichen Internet-Seiten, ob im Firmennetzwerk, öffentlichen WLAN oder Mobilfkunknetz
  • Keine Beeinträchtigungen: Mitarbeiter können ihre Mobilgeräte weiterhin mit hoher Performance und Verfügbarkeit nutzen