Partnermodell „Mobile Security as a Service“ von Virtual Solution

Virtual Solution stellt auf der it-sa sein erweitertes Partnermodell für Managed Services von Security-Lösungen vor. Dienstleister können SecurePIM nun in vollem Umfang über eine multimandanten-fähige Plattform bereitstellen und über ein flexibles Abo-Modell abrechnen.

Nach dem Ausbau des entsprechenden Partner-Eco-Systems können die Partner von Virtual Solution nun das Secure PIM-Management-Portal in vollem Umfang nutzen. Sie können ihren Kunden SecurePIM über eine multimandantenfähige Plattform als Dienstleistung flexibel zur Verfügung stellen.

Lizenzen lassen sich jetzt durchgängig auf monatlicher Basis und im Rahmen der Inanspruchnahme abrechnen.

Die Partner können dabei SecurePIM zusammen mit anderen Services anbieten, beispielsweise mit Office365 oder mit Firewall-Lösungen und dadurch für den Kunden passende Angebote zusammenstellen und zusätzliche Umsätze zum Beispiel durch Service-Leistungen generieren.

Managed Services liegen im Trend: Mehr und mehr IT-Lösungen werden von spezialisierten Service-Providern als Dienstleistung angeboten und von deren Kunden nach dem Abo-Modell mit festen Beträgen bezahlt.

Durch die gestiegenen Anforderungen aufgrund der DSGVO gewinnen Managed Services auch bei Sicherheits-Lösun¬gen zunehmend an Boden, weil Unternehmen hier die anspruchsvollen Aufgaben Experten überlassen.

Virtual Solution ist auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa, die vom 9. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg stattfindet, mit zwei Ständen vertreten (Stand 204/209 in Halle 10.1). IT-Dienstleister können sich dort über Einzelheiten des Partnermodells von Virtual Solution informieren.