Venafi sichert sich ein Investment über 100 Millionen US-Dollar

Venafi gibt den Abschluss einer Finanzierungsrunde im Wert von 100 Millionen US-Dollar bekannt, die von TCV angeführt wird und an der bestehende Investoren wie Questmark Partners und NextEquity Partners zusätzlich beteiligt sind.

TCV ist einer der größten und angesehensten Kapitalgeber für wachstumsstarke private und öffentliche Unternehmen in der Technologiebranche und hat Unternehmen wie Airbnb, Alarm.com, Cradlepoint, Genesys, Netflix, Rapid7, Silver Peak, Splunk, Spotify und Zillow unterstützt.

Die Mittel werden verwendet, um das Wachstum von Venafi zu beschleunigen und die wachsende Marktführung des Unternehmen zu festigen. Darüber hinaus werden 12,5 Millionen US-Dollar der neuen Investition über einen neuen Machine Identity Protection Development Fund für Dritte zur Verfügung gestellt, um das Ökosystem der Maschinenidentität weiter zu verbessern und zu erweitern.

„Identität ist die Grundlage der IT-Sicherheit. Der Schutz von Identitäten ist eine grundlegende Voraussetzung. Als Gesellschaft verstehen wir die Risiken, die mit dem Diebstahl menschlicher Identität verbunden sind, sehr gut, und wir geben jährlich über 8 Milliarden US-Dollar für den Schutz menschlicher Identitäten aus. Die meisten Unternehmen verstehen jedoch die mit Maschinenidentitäten verbundenen Risiken noch nicht und geben daher fast nichts aus, um sie zu schützen“, sagt Jeff Hudson, CEO von Venafi.

„Dies gefährdet unsere globale digitale Wirtschaft. TCV hat eine lange Tradition in der Kooperation mit den weltweit führenden Technologieunternehmen, daher sind wir sehr erfreut über die Möglichkeit, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ihre Investitionen und ihr Fachwissen werden uns helfen, sicherzustellen, dass die Maschinen der Welt – d. h. Hard- und Software von Smart Machines, virtuellen Servern, Anwendungen, Containern und mehr – verbunden, sicher und geschützt sind.“

So wie Benutzernamen und Passwörter zur Identifizierung und Authentifizierung von Menschen verwendet werden, ermöglichen Maschinenidentitäten die vertrauenswürdigen Beziehungen zwischen Maschinen, die den Strom sensibler Daten steuern.

Da Maschinenidentitäten kaum verstanden und oft ungeschützt sind, unterliegen sie der Ausbeutung durch Cyberkriminelle. Die Venafi-Plattform schützt die kryptografischen Schlüssel und digitalen Zertifikate, die als Maschinenidentitäten dienen, durch unvergleichliche Transparenz, Intelligenz und Automatisierung.

Die neue Finanzierung wird auch für einen neuen Entwicklungsfonds für den Schutz der Maschinen-identität verwendet, der die Integration des Schutzes der Maschinenidentität in eine breite Palette von Unternehmenstechnologien beschleunigen soll. Entwickler, einschließlich Beratungsunternehmen, Systemintegratoren, schnelllebige Start-ups und Cybersicherheitsanbieter, können sich um ein Sponsoring bewerben, um Integrationen zu erstellen, die Venafi-Kunden mehr Transparenz, Intelligenz und Automatisierung in jeder Technologie bieten, die Maschinenidentitäten erstellt oder verwendet.

Mit über 30 Patenten liefert Venafi innovative Lösungen zum Schutz der Maschinenidentität für die anspruchsvollsten, sicherheitsbewusstesten Global 5000-Unternehmen der Welt, darunter die fünf führenden US-Krankenversicherer, die fünf besten US-Airlines, vier der fünf besten US-Einzelhändler und vier der fünf besten Banken in jedem der folgenden Länder: USA, Großbritannien, Australien und Südafrika.