Alcatel-Lucent Enterprise strukturiert Vertrieb neu

Alcatel-Lucent Enterprise stellt sich in vier regionalen Vertriebsorganisationen auf, um seine Partner und Kunden künftig noch besser zu betreuen. Bei der Marktbearbeitung liegt der Fokus auf spezifischen Marktsegmenten, in denen das Unternehmen gezielt wachsen will, und auf der beschleunigten Einführung von neuen Geschäftsmodellen.

Jede der vier Regionen – Nordeuropa, Südeuropa, Asien-Pazifik und Nordamerika – wird mit ihren Mitarbeitern die definierte branchenspezifische Strategie für Vertrieb, Cloud und den Channel umsetzen und über eigene Ressourcen für Vertriebs-Unterstützung und Services verfügen.

Rukmini Glanard übernimmt die Leitung der Region Nordeuropa, zu der Nord-, Zentral- und Osteuropa sowie Russland und Israel gehören. Sie verfügt über 17 Jahre Erfahrung in der Telekommunikations- und IT-Branche und war u.a. im Management von Orange Business Services und Sita tätig.

In den vier Vertriebsregionen wird ALE sein erfolgreiches Branchenmodell für das Hotel- und Gastgewerbe nun auch im Gesundheits- und Bildungswesen, der Öffentlichen Verwaltung und dem Transportsektor einsetzen. Mit dem Branchenmodell werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten, die mit branchen­spezifischen Geschäftsprozessen integriert sind und die wachsende Nachfrage nach IoT-fähigen Kommunikationssystemen adressieren. Sie eröffnen neue Umsatzchancen, erleichtern dem IT-Personal die Arbeit und senken die Betriebskosten.

Die innovativen Technologien von ALE reichen von Netzwerk- und Kommunikationslösungen auf CPE-Basis (Customer Premises Equipment), bei denen die Technik vor Ort installiert ist, bis zu modernsten Cloud-Angeboten wie Alcatel-Lucent Rainbow, OpenTouch Enterprise Cloud und Network On Demand, die nach der tatsächlichen Nutzung abgerechnet werden.

Alcatel-Lucent Enterprise bietet damit preisgekrönte Technologie mit Investitionsschutz, die den jeweiligen Bedarf unterschiedlichster Organisationen abdeckt, den Übergang in die Cloud ebnet und jederzeit an branchen- und kundenspezifische Anforderungen angepasst werden kann.

Matthieu Destot, kürzlich ernannter Executive Vice President Sales & Marketing von ALE: „Ob öffentlich, privat oder hybrid, CPE-basiert, cloudbasiert oder kombiniert – Unternehmen haben heute eine große Auswahl an Technologien, die sie bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. ALE baut eine spezielle weltweite Vertriebsorganisation für Cloud-Services auf, die unsere Partner und Kunden bei der Migration in die Cloud berät, mit der sie ihre Unternehmensergebnisse verbessern können.“

Ergänzt werden die Branchen- und Cloud-Organisationen durch den Channel-Vertrieb. Mit einem überarbeiteten Channel-Programm, das Spezialisierungen, Training und noch größere Umsatzchancen bietet, vereinfacht ALE die Zusammenarbeit der Partner mit dem Unternehmen und eröffnet ihnen Perspektiven für neue Umsatzströme mit innovativen, nutzungsabhängig abgerechneten Technologien.