Steria und Microsoft starten virtualisierten Arbeitsplatz

Steria hat gestern Workplace On Command (WOC) vorgestellt. Diese zentral verwalteten aggregierten Services bieten den Nutzern einen einfachen und sicheren Zugang zu Unternehmensanwendungen, Daten- und Cloud-Diensten - unabhängig vom Standort und Endgerät.

Mit Workplace On Command schaffen sich Unternehmen ein individuelles Betriebsumfeld, das Infrastruktur und Services kombiniert und von Steria und Microsoft umfassend unterstützt wird. Damit ist ein kosteneffizienter Zugang zum Firmenarbeitsplatz sichergestellt - der jederzeit, überall und von jedem Gerät aus möglich ist.

François Enaud, CEO der Steria Gruppe, erklärt: "Smartphones und Tablet-PCs haben einen wachsenden Anteil im Endverbrauchersegment. Entsprechend setzen Angestellte ihre persönlichen mobilen Endgeräte zunehmend bei der Arbeit ein. Damit wird die Balance von Sicherheit und Mobilität ein immer wichtigeres Thema in den Unternehmen. Als voll integriertes Serviceangebot bietet Workplace On Command eine einzigartige Lösung in Zeiten rasanter Technologieentwicklungen, knapper Budgets und zunehmender Nutzung der IT durch Endverbraucher."

Workplace On Command ist mit allen Endgeräten kompatibel, die unter Windows, Linux, MacOS, iOS, Android und BlackBerry OS laufen. Das Serviceangebot profitiert von einer Kombination aus Microsoft-Technologie, die die Multi-Tenancy-Architektur mit der nächsten Version von Windows Server 2008 R2 unterstützt, und System Center 2012, mit dem die Anwender ihren Firmen-Desktop nach Bedarf anpassen können. Dank Citrix-Technologie lassen sich Desktops und Anwendungen für die Nutzer virtualisieren, wo immer sie sich gerade aufhalten, und die Unternehmen können Anfragen über das technisch hochwertige Portal Steria Workstore verwalten, das auf Ciscos Cloud-Portal-Plattform basiert.

Dieser innovative App-Store für Unternehmen bietet Anwendern Zugang zu ihrem Profil und ihren Services. Darüber hinaus können die Anwender neue Services abonnieren und erhalten - um die Kosten zu überwachen - einen monatlichen Nutzungsüberblick. Das Angebot beinhaltet folgende Microsoft-Office-Produkte: Word, Excel, PowerPoint, Access, Project, Visio, Publisher und Office 365. Da jedes Profil durch das Unternehmen eingerichtet und zentral programmiert wird, erfordert die Lösung nur minimalen Verwaltungsaufwand bei maximaler Flexibilität. Sollten Anwender ergänzende Services benötigen, können sie diese mit einer Suchfunktion ausfindig machen und den Zugang beantragen.

"Da sich Unternehmen bemühen, ihre Kosten niedrig zu halten, werden sich Cloud-basierte Lösungen in Zukunft steigender Beliebtheit erfreuen", sagt Enaud. "Steria hat bereits in die bestmögliche Technologie investiert, um die Anforderungen zu erfüllen. Workplace on Command ist mit seinem Workstore Portal das erste umfassende Angebot von Cloud-Services für Endanwender. Es hat zahlreiche Vorteile für Unternehmen, die mit knappen Budgets zu kämpfen haben. Dazu gehören reduzierte Gesamtkosten für Desktops, individuelle Anpassungen und Personalisierung, basierend auf den Profilen und Rollen der Angestellten, sowie der Option, nur die Services zu bezahlen, die auch wirklich genutzt werden. Workplace On Command baut auf Sterias IT-On-Command-Lösung auf, mit der das Unternehmen den Einsatz virtueller Desktops bereits erfolgreich unter Beweis gestellt hat, und bietet damit den Arbeitsplatz der Zukunft."

Eric Boustouller, General Manager Microsoft Frankreich und Vice President Microsoft International, sagt: "Das WOC-Angebot ist komplett auf unsere Strategie, IT weiter im Endverbrauchermarkt zu etablieren, abgestimmt. Die positiven Impulse für unsere Cloud-Angebote, wie Office 365 und Windows Azure, nehmen wir sowohl bei Großkunden als auch bei kleineren Unternehmen wahr. Wir freuen uns über die große Nachfrage nach Unternehmensservices via Cloud-Plattformen. Die Unternehmen müssen sich darauf verlassen können, dass sie über die richtigen Tools verfügen, um effizient arbeiten zu können. Das ist von grundlegender Bedeutung für ihre Produktivität. Es freut uns daher, dass Unternehmensmitarbeiter mit Workplace On Command unsere Web-basierten Software-as-a-Service-Lösungen 'von der Stange' nutzen können. Wir sind davon überzeugt, dass mit Workplace On Command ein wertvolles neues Angebot auf den Markt kommt."

Workplace On Command bietet zahlreiche Vorteile, hierzu zählen:

  • zufriedene Anwender - WOC erfüllt alle Erwartungen an einen modernen, schnellen, flexiblen und benutzerfreundlichen Arbeitsplatz 
  • verbesserte Produktivität - die Bereitstellung von Ressourcen je nach individueller Arbeits- und Kommunikationsanforderung des  Mitarbeiters heißt: Sie arbeiten effizienter und profitieren von einem personalisierten Anwendererlebnis 
  • Risikominimierung - die zentrale Speicherung und Verwaltung von Daten via Cloud bedeutet, dass ein verlorengegangenes oder gestohlenes Gerät sofort per Remote-Befehl gesperrt oder auf die  schwarze Liste gesetzt werden kann, so dass die Verbindung mit dem Desktop nicht mehr möglich ist - und zwar ohne dass Informationen  beschädigt werden. Auf diese Weise können Unternehmen auch strengste Datenschutzrichtlinien einhalten 
  • Veränderung der Infrastruktur - die Vereinfachung und  Optimierung des vorhandenen Arbeitsplatzes und die Verfügbarkeit neuer Services und Systeme ermöglichen Unternehmen den Zugang zu und den Einsatz von neuesten Technologien in einer Weise, die optimal zu ihnen passt 
  • Reduzierung der Kosten - Cloud-Hosting und zentrale Verwaltung reduzieren die Unternehmensausgaben: von Immobilien und Anlagen über den Energieverbrauch bis hin zu Schulungen. Die "Pay-per-Use"-Struktur sorgt dabei für maximale Rentabilität, denn die Anwender zahlen nur für die Services, die sie auch tatsächlich nutzen