Mirantis OpenStack 8.0 freigegeben

Das Pure-Play-OpenStack®-Unternehmen Mirantis gab die neue Version Mirantis OpenStack 8.0 frei, die bis dato robusteste OpenStack-Distribution. In das Produkt sind die Rückmeldungen aus fast 1.500 OpenStack-Umgebungen eingeflossen.

Mirantis OpenStack 8.0 basiert auf OpenStack Liberty, dem 12. Release von OpenStack, bei dessen Entwicklung Mirantis die Nr. 2 in puncto Reviews und die Nr. 1 in Sachen Fehlerbeseitigung war. Im Gegensatz zu anderen OpenStack-Anbietern macht Mirantis mit seiner Distribution keine spezifischen SDN-, Speicher- oder Virtualisierungsplattformen zur Voraussetzung.

Das Herzstück von Mirantis OpenStack bildet stattdessen ein hoch verfügbarer Infrastruktur-Controller, der es ermöglicht, ein breites Spektrum an frei wählbaren Virtualisierungs-, Speicher- und Netzwerkplattformen zu orchestrieren.

Mit Mirantis OpenStack 8.0 können Unternehmen die Infrastrukturkomponenten auswählen, die ihre Deployment-Anforderungen am besten erfüllen. Zusätzlich zu KVM auf Ubuntu und VMware vCenter, ist Mirantis OpenStack 8.0 jetzt in der Lage, Red Hat Enterprise Virtualization (KVM)-Hosts zu orchestrieren.
 

Bis dato haben Drittanbieter und Entwickler 171 Plugins für „Fuel“ programmiert, das von Mirantis initiierte Installations- und Management-Tool für OpenStack. Fuel gehört seit November letzten Jahres zu den offiziellen OpenStack-Erweiterungen der Kategorie Big Tent.

Mirantis OpenStack 8.0 verfügt jetzt über eine neue Komponenten-Registry mit erweiterter Kontexthilfe sowie visuellen Hinweisen, die Aufschluss darüber geben, welche OpenStack-Komponenten interoperabel sind. Dies macht die Verwaltung von Infrastrukturressourcen so einfach wie nie zuvor.

Außerdem können Cloud-Betreiber Mirantis OpenStack 8.0 jetzt nutzen, um das OpenStack-Bare-Metal-Provisionierungsprojekt Ironic bereitzustellen und zu konfigurieren. Damit können Entwickler bei Performance-kritischen Workloads wie Cassandra, Hadoop oder NFV zwischen Bare-Metal-Servern oder VMs wählen.

„Endlich nehmen Gartner und Forrester eine vorsichtig optimistische Haltung gegenüber OpenStack ein. Wir sind zuversichtlich, dass die Stabilität und Skalierbarkeit von Mirantis OpenStack 8.0 diesen Optimismus weiter fördern werden“, kommentiert Boris Renski, Mitbegründer und CMO von Mirantis. „Besonders glücklich sind wir darüber, dass Fuel, unser OpenStack-Installer, großen Anklang im OpenStack-Ökosystem findet.“

Nach Zahlen, die sich aus der Opt-in-Funktion „phone home“ von Mirantis OpenStack 7.0 herleiten, nutzen weltweit 26.000 Organisationen mit 3.500 Entwicklungsteams die OpenStack-Distribution von Mirantis. In Mirantis OpenStack 8 sind Rückmeldungen und Vorschläge aus nahezu 1500 OpenStack-Umgebungen eingeflossen.

Dazu gehören die weltweit größten OpenStack-Anwender wie AT&T, Comcast, eBay, Saudi Telecom, Shenzhen Stock Exchange, Telstra und Wells Fargo sowie weitere Global-2000-Unternehmen aus den Branchen Banken, Web/SaaS und Telekommunikation.