• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom bietet mobile Telepresence für medizintechnische Anwendungen

Polycom Practitioner Cart HDX ermöglicht den Austausch von Video-, Audio- und Multimedia-Inhalten und den Einsatz von Telepresence-Lösungen zur Unterstützung der medizinischen Versorgung von Patienten.

Polycom hat heute eine neue HD-Telepresence-Lösung für medizintechnische Anwendungen vorgestellt, die Ärzten eine orts- und zeitunabhängige Versorgung von Patienten ermöglicht. Mit dem Polycom® Practitioner Cart™ HDX bietet Polycom ein mobiles integriertes System an, das für drahtlose Implementierungen vorbereitet ist und nahtlos zusammen mit medizintechnischen Peripheriegeräten betrieben werden kann. Das System unterstützt sämtliche HD‑Auflösungen (1080p und 720p mit 30 Frames pro Sekunde (fps) auf der Empfangsseite sowie 720p (60 fps) auf der Sendeseite).

Der Polycom Practitioner Cart trägt zur Verbesserung der medizinischen Versorgung von Patienten bei, da er Ärzten die Möglichkeit gibt, unabhängig von Ort und Zeit mit Patienten in Kontakt zu treten. Über eine integrierte Switchbox mit Anschlussleiste lassen sich problemlos medizintechnische und andere Peripheriegeräte an das Telepresence-System anschließen, um hoch aufgelöste Bildaufnahmen (beispielsweise Aufnahmen des Halses, der Ohren oder der Haut des Patienten) in Echtzeit zu übermitteln. Neben allen auf Standards basierenden Peripheriegeräten für medizintechnische Umgebungen ermöglicht das System den Anschluss von in-band Stethoskopen, so dass Herz- und Lungentöne von Patienten in Echtzeit abgehört und in optimaler Tonqualität übertragen werden können, wobei der Arzt den Patienten nach wie vor stets im Blick hat. Darüber hinaus kann das System zu Ausbildungszwecken oder im Rahmen der unterstützenden Beratung durch Fachkollegen eingesetzt werden, um medizinische Prozeduren zu übertragen.

Der Polycom Practitioner Cart wurde entwickelt, um den spezifischen Anforderungen mobiler Anwendungen im Bereich der Telemedizin gerecht zu werden. Durch seine kompakte Bauweise und ein stabiles, leicht zu reinigendes Rahmengehäuse werden die darin untergebrachten Elektronikkomponenten sicher vor Spritzern und ausgelaufenen Flüssigkeiten geschützt. Dabei gewährleistet der Wagen ein Höchstmaß an Flexibilität und lässt sich mühelos fahren. Um den Anforderungen der HIPAA-Verordnung für den Schutz vertraulicher Patientendaten gerecht zu werden, unterstützt das System die Verschlüsselung mit dem AES-Verfahren. Das Stromversorgungssystem entspricht den Vorschriften des Sicherheitsstandards UL 60601 und erfüllt damit die Anforderungen für den Einsatz in medizinischen Umgebungen. Mit einer vorinstallierten Antenne und einem integrierten Akku ist das System für drahtlose Implementierungen vorgerüstet. Darüber hinaus kann in einem abgeschlossenen Fach ein Laptop untergebracht werden, der Ärzten die Möglichkeit gibt, während der Behandlung dazugehörige Daten abzurufen oder auf andere Applikationen im Netzwerk zuzugreifen.

Der Polycom Practitioner Cart HDX ist integrierter Bestandteil der branchenweit modernsten und flexibelsten Lösung, mit der eine umfassende visuelle Kommunikation sichergestellt wird. Neben Videolösungen für Anwendungen in der Medizintechnik und Krankenpflege trägt Polycom mit seinen Drahtlostelefonen der Serie SpectraLink® bereits seit Anfang der neunziger Jahre zu einer besseren Kommunikation im Gesundheitswesen bei. Im Rahmen des  HIMSS09 Interoperability Showcase werden die Telefone der Serie SpectraLink 8000 als mobile Endpunkte eingesetzt. Dabei soll das Zusammenspiel von Applikationen auf der Grundlage der IHE-Initiative (Integrating the Healthcare Enterprise) demonstriert werden, mit der eine einheitliche Grundlage für den lokalen, regionalen und landesweiten Austausch von Gesundheitsdaten geschaffen werden soll.