• Home

Industrie 4.0 wird nur mit fehlerfreier ICT ein Erfolg

Vernetzte IT-Systeme steuern immer mehr Maschinen und Abläufe. Intensivstationen und Operationssäle, Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn oder Flugzeuge sind auf fehlerfrei funktionierende IT angewiesen. Auch der Erfolg von Industrie 4.0 wird von der Qualität der IT-Systeme abhängig sein.

„Big Five“ der Digitalisierung sind die Chance für Europa

Die Deutsche Telekom will mit neuen Allianzen und Produkten die digitale Wirtschaft voranbringen. Die fünf wichtigsten Treiber - die „Big Five“ der Digitalisierung - sind: Standards, Datenanalyse, Sicherheit, Cloud-Plattformen und Konnektivität.

Deutschland-Premiere: Kluger Spielzeug-Dino auf der CeBIT 2015

Das US-amerikanische Start-up Elemental Path verknüpft die Spielzeuge seiner Produktreihe CogniToy mit dem IBM Computersystem Watson. Eines der Spielzeuge ist ein kleiner Dinosaurier, der dank Cognitive Computing Fragen von Kindern beantworten kann.

CeBIT 2015: IBM zeigt umfassendes I&C Lösungs-Portfolio

Mit dem Motto „d!conomy“ beschreibt die CeBIT 2015 die Veränderungen, die Informationstechnologie und Digitalisierung auf Gesellschaft und Wirtschaft haben. Diese hat IBM bereits früh mit der Kampagne „Smarter Planet“ adressiert und sich seitdem als führender Informationstechnologie-Partner etabliert.

Internetnutzer stehen dem „Internet der Dinge“ positiv gegenüber

Die Mehrheit der Internetnutzer in Deutschland steht dem Thema „Internet der Dinge“ allgemein positiv gegenüber, denn 58 Prozent begrüßen die Vernetzung und Kommunikation von Gegenständen. Etwa jeder Sechste (18 Prozent) zählt hingegen zu den starken Ablehnern.

Industrie-4.0-Studie: Deutsche Firmen setzen Vorsprung aufs Spiel

Knapp jede zweite Führungskraft sieht die Unternehmen in Deutschland aktuell nicht in der Lage, den technischen und strukturellen Umbau zur vernetzten Produktion (Industrie 4.0) zu schaffen. Nicht einmal jeder Fünfte ist sich sicher, dass die eigene Firma bis 2017 dafür konkrete Projekte auf den Weg bringen wird.

IAVCworld per E-Mail folgen