• Home

Mehr Cybersicherheit für vernetzte Gebäude nötig

Nicht nur Fabriken und Fahrzeuge werden vernetzt, sondern auch immer mehr Gebäude. Über das Internet-of-Things (IoT) vernetzte, intelligente „Smart Buildings“ liegen im Trend, denn sie reduzieren die Betriebskosten, sparen Energie und können einfacher überwacht und in Stand gehalten werden.

Akamai revolutioniert Bots-Management

Analysen des Datenverkehrs auf der Akamai Intelligent Platform haben ergeben, dass möglicherweise bis zu 60 Prozent des Webtraffics eines Unternehmens durch Bots generiert werden. Dies sind Programme, die im Auftrag eines Nutzers oder eines anderen Programms fungieren oder Aktivitäten eines realen Benutzers simulieren.

Akamai Web-Security-Trends 2016

Die Sicherheitslage im Internet wird immer komplexer. Für die IT-Sicherheitsverantwortlichen in den Unternehmen wird es daher zur zentralen Aufgabe, sich einerseits optimal auf die bekannten Gefahren einzustellen und gleichzeitig mit einem Notfallplan für den größten anzunehmenden Störfall gerüstet zu sein.

Utimaco wird erster Anbieter von zugelassenen HSM für Smart-Metering-Infrastrukturen

Utimaco stellt die Weichen: Als erster und bisher einziger Anbieter auf dem deutschen Markt befindet sich das Unternehmen in einer fortgeschrittenen Phase der Begutachtung für HSM in Smart-Metering-Infrastrukturen. Die Zulassung am Ende des Prüfprozesses bescheinigt, dass alle Vorgaben der BSI-Richtlinie TR-03109 im Smart-Metering-Umfeld erfüllt sind.

Java-Applikation HashSafe erhält TR-ESOR-Zertifikat vom BSI

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat der SW-Komponente HashSafe von FP Mentana-Claimsoft die Zertifizierung nach TR-ESOR verliehen. HashSafe ist eine Java-Applikation, die die Signaturinformationen digital archivierter Dokumente verwaltet – beweiswerterhaltend und über die Gültigkeit von Algorithmen und Hashwerten hinaus.

DDoS-Attacken gefährden auch den Mittelstand kontinuierlich

Angesichts einer Serie gezielter Angriffe auf die Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur des österreichischen Telekommunikationsanbieters A1 warnt Radware vor der verbreiteten Annahme, dass nur Großunternehmen von solchen Angriffen betroffen wären.

IAVCworld per E-Mail folgen