Netviewer setzt Erfolgsgeschichte mit beeindruckender Kapitalrunde fort

Die Schweizer Private Equity Gesellschaft Invision und die TVM Capital mit Sitz in Boston und München beteiligen sich mit neun Millionen Euro an der Karlsruher Netviewer GmbH.

Marco Martelli, Direktor bei Invision, hat bereits 2005 und 2006 in das Wachstum von Netviewer investiert: „Das Unternehmen ist hervorragend aufgestellt – nicht nur aufgrund seiner innovativen Produkte. Das flexible Lizenzmodell, die intelligente Verkaufsstrategie und das ausgezeichnete Management tragen zum Erfolg bei. Dank der soliden finanziellen Basis gehen wir mit hohen Erwartungen in die gemeinsame Zukunft.“ Christian Claussen, General Partner bei TVM Capital, ergänzt: „Die Kombination dieser Erfolgsfaktoren ist insbesondere unter Berücksichtigung des generell boomenden Web-Collaboration Marktsegments äußerst spannend. Netviewer hat das Potenzial, eine große Success Story zu werden.

Die insgesamt neun Millionen Euro sollen in das weitere Wachstum des Unternehmens fließen. „Unsere Lösungen haben sich als außerordentlich marktfähig erwiesen und erzeugen eine enorme Nachfrage, für die wir international gerüstet sein müssen. Gleichzeitig ist das Potenzial von Web-Conferencing längst noch nicht ausgeschöpft. Wir werden unsere Kernmärkte noch tiefer durchdringen, international weiter expandieren und neue Anwendungsbereiche visueller Kommunikation in Echtzeit erschließen“, kündigt Dr. Andreas Schweinbenz, Geschäftsführer von Netviewer, an.

Ein Teil der Finanzierung durch die Kapitalgeber fließt daher in die Anpassung der Netviewer-Lösungen auf die spezifischen Anforderungen verschiedener Branchen. Außerdem sollen Produktneuheiten der visuellen Echtzeitkommunikation, die Netviewer kontinuierlich entwickelt, zur Marktreife gebracht werden. Im Zuge der Erschließung neuer Märkte expandiert Netviewer in Europa. Bereits im Herbst werden – zusätzlich zu den bisher sieben internationalen Tochtergesellschaften – Büros in Spanien und Italien eröffnet.

Dr. Andreas Schweinbenz freut sich über die hochkarätige Unterstützung, die über den reinen Kapitalfluss weit hinausgeht: „Wir sind stolz, dass wir mit Invision und TVM Capital nicht nur institutionelle Anleger, sondern auch strategische Partner gefunden haben. Vor dem Hintergrund der geplanten Umwandlung der Netviewer GmbH in eine Aktiengesellschaft werden wir zudem den Aufsichtsrat mit international renommierten Experten besetzen.“

Web-Collaboration wird sich innerhalb der nächsten Jahre in 75 Prozent aller Unternehmen als ebenso gängiges Kommunikationsmittel wie E-Mail etablieren, das prognostizieren Analysten des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Gartner. Seit 2001 entwickelt Netviewer Lösungen zur effektiveren Zusammenarbeit, die es ermöglichen, zeitgleich Bildschirminhalte auszutauschen und gemeinsam Dokumente zu bearbeiten, als säße man in einem Raum. Das Unternehmen hat ein bemerkenswertes Wachstum vollzogen: Bereits 10.500 Kunden aus 43 Ländern arbeiten mit Netviewer, jeden Monat kommen ca. 500 Neukunden hinzu.  

IAVCworld per E-Mail folgen