Microsoft präsentiert UC-Server Lync 2010

Ab 01. Dezember ist Microsoft Lync verfügbar. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des Office Communications Servers und eine integrierte Plattform für Instant Messaging, Präsenz, Audio-, Video- und Webkonferenzen. 

Die Zusammenarbeit der Mitarbeiter - auch über verschiedene Unternehmensstandorte hinweg - kann dadurch gezielt vereinfacht, die Produktivität der Mitarbeiter nachhaltig verbessert werden.

„Mit Lync setzen wir unsere Vision um, die moderne Unternehmenskommunikation zu vereinheitlichen. Anwendern bieten wir damit die Option, sich standortübergreifend effizienter auszutauschen und zusammenzuarbeiten”, erklärt Gurdeep Singh Pall, Corporate Vice President of the Microsoft Lync & Speech Group. „Viele IT-Abteilungen bei unseren Kunden prüfen bereits, wie sie ihre Infrastruktur mit Lync weiterentwickeln und die herkömmlichen Telefonanlagen mittels Lync entweder verbessern und funktional ergänzen oder diese Systeme komplett ersetzen können.”

Zu den Unternehmen, die mit Lync 2010 bereits ihre Kommunikation optimiert haben, zählen unter anderem Estee Lauder Companies, Marquette University, France Telecom, Boeing, Herrenknecht und Shell. Nikon beispielsweise verwendet Lync in Kombination mit SharePoint und Exchange und konnte damit die Produktivität seiner Mitarbeiter um 30 Prozent steigern.

Forrester Consulting bestätigt signifikanten Nutzen von Lync
Forrester Consulting untersuchte, in einer von Microsoft beauftragten Studie, den gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von Lync (The Total Economic Impact of Microsoft Lync Server 2010, November 2010). Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen, über einen Zeitraum von drei Jahren, durch den Einsatz von Lync 2010 eine risikobereinigte Kapitalrendite in Höhe von 337 Prozent sowie einen Gesamtkostenvorteil von 6,25 Millionen Dollar erzielen können.

Auswahlmöglichkeiten und Nutzen von Partnerlösungen
Bei dem neuen Lösungsangebot zu Lync arbeitet Microsoft eng mit seinen Partnern zusammen. Mehr als 70 Partner stellen bereits heute umfassende integrierte Lösungen zur Verfügung. So kündigte Polycom die branchenweit erste Telepräsenzlösung für Lync an - das Produkt ist mit Lync durch Polycom HDX Series und Polycom UC Intelligent Core interoperabel.

Weitere 30 Partner, wie Aspect Software Inc., Convergent Media Systems Corp., ProtonMedia Inc. und Wortell entwickeln derzeit Anwendungen auf der Lync Plattform für Organisationen jeder Art und Größenordnung, die im öffentlichen wie im privaten Sektor genutzt werden können. Dazu gehören Lösungen wie Kontaktzentren oder Sprachaufzeichnungs-, Buchhaltungs- oder Performance Monitoring Dienste.

Zahlreiche weitere Partner, darunter auch weltweit agierende Service Provider wie British Telecom, Dell, Dimension Data, HP und Verizon Buisness, bieten Unternehmen umfassende Services bei der Umstellung der Infrastruktur auf Microsoft Lync.

Produktverfügbarkeit
Microsoft Lync 2010 und Microsoft Lync Server 2010 stehen Unternehmen jeder Größe ab dem 01. Dezember 2010 zur Verfügung. Microsoft Lync Online wird als Komponente von Office 365 im nächsten Jahr erhältlich sein. Lync Online verbindet Instant Messaging, Präsenz, Audio- und Videokonferenzen und ermöglicht Sprachanrufe von PC zu PC.

IAVCworld per E-Mail folgen