Netviewer und IfEB gewinnen Kreatek - Ideenwettbewerb

Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) hat das Institut für Electronic Business (IfEB) der Hochschule Heilbronn und die Netviewer AG mit dem Kreatek-Preis ausgezeichnet.

Die Jury würdigte die Ideenskizze, die das Management von IT-Dienstleistungen verbessern soll, vor allem für ihre „hervorragend ausgearbeitete Konzeption“. Sie zeigt Wege auf, wie IT-Dienstleister im globalen Outsourcing-Wettbewerb bestehen können und wie der Mittelstand von innovativen Softwarelösungen profitiert. Staatssekretär Hubert Wicker übergab den Gewinnern im Rahmen des do-it-Kongresses in Stuttgart das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro. 

Das IfEB und ein Konsortium regionaler IT- und Produktionsunternehmen – darunter die Netviewer AG – erhielten den Preis für ihre Ideenskizze „Innovationscluster IT-Servicemanagement Heilbronn-Franken“. Diese hat zum Ziel, das Management von IT-Dienstleistungen zu verbessern. „Viele mittelständische Unternehmen haben derzeit einen Innovationsstau, da sie zu viele Ressourcen für den IT-Betrieb einsetzen, die dann für Prozess- und Produktinnovationen fehlen“, begründet Prof. Dieter Hertweck vom IfEB in Heilbronn sein Engagement.

Abhilfe könnten computergestützte Planspiele schaffen, die sich international immer mehr durchsetzten. Diese würden mittelständische IT-Leiter befähigen, ihr Know-how im Bereich des Managements von IT-Dienstleistungen zu verbessern. „Ein Unternehmen kann mit Hilfe eines solchen Planspiels erkennen, dass beispielsweise ein externer Druckerservice profitabler ist als ein interner. Dies spart Zeit und Geld, womit sich wiederum wertschöpfende Prozesse optimieren lassen. Die Effizienz und Effektivität wird also gesteigert“, erklärt Hertweck.

Neben Netviewer ist eine Reihe von Unternehmen und Organisationen an dem Projekt beteiligt: Aus der IT-Dienstleistungsbranche kommen Bechtle, Seeburger, TDS sowie Onventis; die Dambach Werke, Schunk und IPLON vertreten mittelständische Anwenderunternehmen; regionale Multiplikatoren und Geschäftsentwickler sind die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken, Ebner, Stolz und Mönning & Partner. Als Medienpartner fungiert der Win-Verlag München.

Die MFG hat die Initiative Kreatek ins Leben gerufen, um die Entwicklung neuer Konzepte zum Auf- und Ausbau dynamischer Innovationssysteme in den Regionen zu fördern. Gestärkt werden sollen vor allem Branchen, die durch die Verknüpfung mit IT ein hohes Innovationspotenzial aufweisen. Dazu gehören Automotive, Biotechnologie, Mechatronik, Medien, Mikrosystem- oder Produktionstechnik. 

IAVCworld per E-Mail folgen