Damovo bietet umfangreiche Social-Media-Beratung an

Für den effektiven und zielgerichteten Einsatz sozialer Medien benötigen Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz für den Dialog mit Kunden und der Öffentlichkeit. Damovo gibt seinen Kunden einen Rundblick auf den aktuellen Entwicklungsstand des Social Webs.

Die passende Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung einer Social-Media-Strategie bietet Damovo zudem mit seinen neuen Beratungspaketen an.

"Die sich rasch verändernden Bedürfnisse und Einstellungen von Verbrauchern bilden eine massive Herausforderung für Unternehmen, die ihren Kundenservice optimieren und ein neues Kundenerlebnis schaffen wollen", meint David Petrikat, Web-Business und Social Media Manager bei Damovo, und fügt hinzu: "Es greift viel zu kurz, die verschiedenen Formen der Verbraucherinteraktion isoliert zu behandeln."

Ganz oben auf der Prioritätenliste für einen optimalen Kundenservice im Contact Center stehen Schnelligkeit, der direkte Dialog und problemlos zugängliche Informationen. Unternehmen benötigen daher eine stringente und umfassende Social-Media-Strategie. Dazu bietet Damovo ab sofort umfangreiche Beratungspakete an, die Unternehmen bei der strategischen Nutzung von Social-Media-Plattformen unterstützen.

Das Lösungsangebot besteht aus mehreren Bausteinen:

  • Den Einstieg in die Beratungspakete bildet ein Workshop, in dem Damovo über Trends in sozialen Netzen informiert und die Auswirkungen für Unternehmen aufzeigt. Dabei werden unter anderem Themenfelder wie Social-Media-Marketing, Social Commerce, Social Recruiting und Kundenservice 2.0 beleuchtet und passende Social-Media-Plattformen empfohlen.
    Der Workshop verfolgt das Ziel, eine Entscheidungsgrundlage für eine optimale Social-Media-Strategie im Unternehmen zu erarbeiten. Eine der Fragen dabei ist, welches Social-Media-Themenfeld am besten zum Geschäftsmodell des Unternehmens passt. So ist beispielsweise im Hinblick auf den Kundenservice zu klären, welche Social-Media-Aktivitäten am besten unterstützen und wie diese Maßnahmen in die Unternehmensstrategie integriert werden müssen.
  • Die nächste Stufe nach dem Workshop ist eine detaillierte Bestandsaufnahme der aktuellen Social-Media-Präsenzen eines Unternehmens und eine Analyse der Zielgruppendialoge. Diese organisatorische Ist-Analyse wird durch eine technische Betrachtung der Customer-Service- und Contact-Center-Infrastruktur ergänzt, einschließlich der Schnittstellen und Integrationsmöglichkeiten. Denn das Contact Center, über das nahezu jedes Unternehmen aus dem B2C-Umfeld verfügt, bildet den Dreh- und Angelpunkt einer Social-Media-Integration.
  • Ein wichtiger Bestandteil der Beratungspakete ist die Bewertung einer bereits vorhandenen beziehungsweise die Vorstellung einer geeigneten neuen Social-Media-Monitoring-Lösung. Das Monitoring beschränkt sich im idealen Fall nicht nur auf die Geschehnisse auf den eigenen Social-Media-Präsenzen, sondern kümmert sich auch darum, wie das Unternehmen sowie seine Produkte und Services im gesamten öffentlichen Bereich wahrgenommen und beurteilt werden. Das Social Media Monitoring erlaubt, das marktspezifische Gesamtaufkommen nicht nur zu überwachen, sondern auch zu quantifizieren und zu qualifizieren. Als Ergebnis des Monitorings werden die Social-Media-Aktivitäten kontinuierlich angepasst, optimiert und schließlich ins Contact Center integriert.

"Immer häufiger wollen Kunden sich nicht mehr durch vordefinierte Kommunikationskanäle wie E-Mail oder eine Servicenummer einschränken lassen, sondern erwarten Support dort, wo sie sich gerade aufhalten – auf einer Social-Media-Plattform", sagt Frank Sinde, Manager Consulting bei Damovo in Düsseldorf.

"Damovo unterstützt Unternehmen mit umfangreichem Know-how aus den Bereichen Social Media sowie ITK-Infrastrukturen und schafft damit eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Umsetzung der Social-Media-Integration in den Kundenservice und die Kundenbetreuung."

IAVCworld per E-Mail folgen