Fünf Gründe für mehr Telekonferenzen in Unternehmen

Flexible Telearbeitsregelungen geben Mitarbeitern heute oft die Freiheit, von verschiedenen Orten aus arbeiten zu können. Damit haben Unternehmen jetzt einen guten Grund dem Konferenzraum den Laufpass zu geben und Online Meetings einzuführen

Das spart Geld, verbessert die Zusammenarbeit, erhöht die Produktivität und Flexibilität der Meetings und stärkt das Team. David Gingell, CMO von TeamViewer nennt fünf Gründe, warum sich immer mehr Unternehmen von ihrem Konferenzraum verabschieden und virtuelle Meetings einführen sollten:

Telekonferenzen sparen Unternehmens bares Geld ein
Während die Mieten in deutschen Städten immer weiter steigen, sorgen Telekonferenzen für Kostensenkungen bei Unternehmen. Wann immer Mitarbeiter darauf verzichten, nur für ein Meeting den Ort zu wechseln oder zu pendeln, kann das Unternehmen bares Geld sparen - durch weniger Zeitaufwand und weniger Reisekosten.

Telekonferenzen bedeuten für Unternehmen außerdem, dass sie weniger Räumlichkeiten benötigen. Darüber hinaus zeigen die meisten Tools für Telekonferenzen die Meetingunterlagen digital an, was hilft, die Kosten für Kopien zu senken.

Telekonferenzen verbessern die Zusammenarbeit
Dank virtuellen Konferenzen erleben Unternehmen einen Anstieg der Kollaboration zwischen ihren Mitarbeitern: Mitarbeiter in verschiedenen Büros, im HomeOffice und an verschiedenen Orten bleiben in Verbindung und arbeiten in Echtzeit mit ihren Kollegen zusammen.

Virtuelle Meetings erlauben es außerdem, dass Kollegen aus der ganzen Welt ihr Wissen und ihre Perspektive einbringen – ohne Logistik. Sie können aktuelle Projekte diskutieren, Entscheidungen als Gruppe fällen, neue Produkte und Services vorstellen sowie Dateien teilen und erhalten sofort Feedback von ihren Kollegen.

Telefonferenzen erhöhen die Produktivität
Studien zeigen, dass virtuelle Meetings viel produktiver sind, als Meetings von Angesicht zu Angesicht – sie beginnen und enden eher zum geplanten Zeitpunkt und die Teilnehmer neigen nicht so sehr dazu, private Gespräche zu führen. Teilnehmer an Online Meetings haben die geplante Zeit besser im Blick, kommen eher auf den Punkt und sind weniger abgelenkt.

So können sie sich darauf konzentrieren, die wirklich wichtigen Punkte zu besprechen und sind produktiver. Darüber hinaus grenzen Online Meetings die Hürden ein, die bei persönlichen Treffen auftauchen können: Verkehr, gestrichene Flüge, schlechtes Wetter… Das bedeutet weniger Stress und ein bessere Work-Life Balance für die Mitarbeiter, was wiederum in erhöhter Produktivität resultiert.

Telekonferenzen boosten Flexibilität
Einen Meeting-Termin festzulegen, insbesondere einen Face-to-Face Termin, kann ein logistischer Alptraum werden. Virtuelle Meetings jedoch machen es allen Mitarbeitern möglich an Meetings teilzunehmen, egal, von wo aus sie arbeiten.

Mit den heutigen Fortschritten in mobilen Technologien und mobilem Internet können Meeting Teilnehmer sogar über ihre Smartphones teilnehmen. Mitarbeiter können Online Meetings so auch kurzfristig realisieren und dennoch mit internen und externen Schlüsselpersonen sprechen, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort.

Telekonferenzen ermöglichen die internationale Suche nach Talenten
Telekonferenzen sind zu einem Schlüsseltool geworden, wenn es darum geht, Talente für das Unternehmen zu gewinnen – ohne, dass die Suche lokal eingeschränkt wäre. Telekonferenzen können in jedem Stadium des Bewerbungs- und Einstellungs-Prozesses eingesetzt werden, um einfach Talente aus dem ganzen Land oder sogar weltweit einstellen zu können.

Das spart Reisekosten. Zudem geben virtuelle Einstellungsgespräche mehr Sicherheit: Es fallen seltener Gespräche aus, weil der Bewerber aus nicht vorhersehbaren Gründen wie Reiseschwierigkeiten ausfällt.

Virtuelle Meetings sind also ein Schlüssel für die Herausforderungen der heutigen globalen Arbeitswelt. Telekonferenzen bergen unbestreitbar große Vorteile für viele Unternehmen. Diese Vorteile erreichen nicht nur die einzelnen Mitarbeiter und steigern deren Produktivität, sie erleichtern außerdem die Zusammenarbeit von Teams.

Telekonferenzen verbinden Menschen – und erlauben es so verschiedenen Mitarbeitern oder Teams, gemeinsam Meetings abzuhalten: in Echtzeit und ohne dass sich alle Teilnehmer am selben Ort befinden müssen. Das steigert die Effizienz und führt zu einem wirtschaftlicheren Umgang mit Ressourcen – Unternehmen können gleichzeitig Zeit und Geld einsparen.

Auch im Personalwesen sind Telekonferenzen zu einem zentralen Mittel für die Kommunikation und die Personalbeschaffung geworden. Diese und viele weitere Vorteile zeigen, warum Telekonferenzen in Unternehmen tatsächlich weiter an Boden gewinnen.

IAVCworld per E-Mail folgen