Nexmo kooperiert mit Amazon Web Services

Laut Transparency Research wird der A2P-Messaging-Markt bis 2020 auf ein Volumen von 70 Milliarden Dollar anwachsen. Um eine globale Reichweite zu gewährleisten, eine angemessene Qualität sicherzustellen und täglich Milliarden von Nachrichten versenden zu können, setzt Amazon Web Services auf Nexmo.

Mit insgesamt 650 Kommunikationsnetzbetreibern hat Nexmo eines der größten globalen Netzwerke in diesem Bereich aufgebaut. Zudem verfügt das Unternehmen über eine Infrastruktur, die es ermöglicht, technische, länderspezifische und gesetzliche Auflagen auf der ganzen Welt problemlos zu erfüllen.

Der proprietäre Adaptive Routing-Algorithmus von Nexmo trackt darüber hinaus laufend Millionen von Datenkontaktpunkten, um unverzüglich die schnellsten und zuverlässigsten Übertragungswege für SMS-Nachrichten zu ermitteln.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Cloud-Kommunikationsplattform die Reichweite der Amazon SNS-Suite vergrößert“, erklärt Tony Jamous, President von Nexmo. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit AWS und möchten den Entwicklern neue Möglichkeiten bieten, ihre Kommunikationssoftware so zu gestalten, dass sie eine individuellere und attraktivere Ansprache des Kunden ermöglicht.“

„Wir arbeiten gern mit Unternehmen wie Nexmo zusammen. Mit ihrer Unterstützung können wir Entwicklern mobiler Applikationen helfen, ihre Kunden via Textmitteilung zu erreichen – eine Kommunikationsform, die nach wie vor zu den beliebtesten weltweit zählt. Wir stellen diese Funktionalität über eine einzige API bereit, und das macht es den Entwicklern leichter, sie in ihre mobilen Anwendungen zu integrieren”, so Simon Poile, General Manager des Mobile-Bereichs bei Amazon Web Services Inc.

IAVCworld per E-Mail folgen