byon und Partner arbeiten strategisch enger zusammen

Gemeinsame Entwicklungen, mehr Transparenz in der Zusammenarbeit und die stärkere Nutzung von Synergien – so lässt sich das Ergebnis des ersten Strategie-Meetings von byon zusammenfassen. Das Ziel: noch bessere und individuellere Lösungen und Services für die Kunden.

Mit estos, innovaphone und Colt Technology Services holte byon ihre strategischen Partner an einen Tisch, um gemeinsam Zukunftsstrategien und die Herausforderungen im Telekommunikationsmarkt zu diskutieren. Inhaltlich lag der Schwerpunkt auf IP-Telefonie und Cloud-Lösungen.

Herausforderungen für IP-Telefonie sehen byon und ihre Partner unter anderem in der Gestaltung von Schnittstellen etwa zu bestehenden CRM-Systemen. Mit gezielteren Absprachen und mehr Transparenz untereinander sollen solch komplexe Themen in Kundenprojekten künftig noch besser gelöst werden.

Zudem unterstützt byon ihre Partner durch die Programmierung individueller Schnittstellen. Für international aufgestellte Kunden arbeitet der TK-Anbieter gemeinsam mit Colt Technology Services an einer Ausweitung der internationalen SIP-Trunks.

„Das Treffen war von großer Offenheit aller Beteiligten geprägt, sodass wir sehr konstruktiv arbeiten konnten. Wir von byon profitieren von dem starken Know-how unserer Partner. Dank engerer Zusammenarbeit können wir die Qualität unserer Produkte weiter steigern. Und: Unsere Kunden erhalten noch besseren Service bei Installation und Support“, sagt Udo Thermer, Head of Product Development bei byon.

Das byon Strategie-Meeting fand am Montag und Dienstag in Eltville am Rhein statt. Teilgenommen haben die strategischen Partner, die technische Bestandteile für die IP-Telefonielösung byon vTK liefern: estos, innovaphone und Colt Technology Services.

estos unterstützt bei Schnittstellen und Entwicklungsthemen zum Client „byon ProCall“, innovaphone stellt mit ihrer Hosted PBX die technische Grundlage für die byon vTK und den byon myPBX-Client und in Zusammenarbeit mit Colt Technology Services bietet byon SIP-Anschlüsse und Datenleitungen an.

IAVCworld per E-Mail folgen