tevia legt Wert auf Kostentransparenz

Gerade die vollintegrierte Lösung, d.h gemischte Konferenzen mit VoIP, Festnetz, Mobilfunk und Webkonferenzen werden von Unternehmen immer mehr angefragt. Heute können Telefon- oder Webkonferenzen mit nur einer Anwendung geplant und durchgeführt werden.

Somit hat der Kunde auch nur einen Ansprechpartner beim Dienstleister, eine Einweisung und auch nur eine Rechnung für alle Anwendungen. Dies spart den Unternehmen viel Geld, da der administrative Aufwand somit sehr gering gehalten wird.

Es ist im Nachhinein immer schwer für Unternehmen die Gebühren den Kostenstellen zuzuweisen. Wenn es einen Anbieter für Webkonferenzen gibt und einen für Telefon- konferenzen, sind die Abrechnungsmodelle oft unterschiedlich. Die Rechnungsverarbeitung und interne Kostenverteilung in den Unternehmen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Die tevia GmbH hat es sich des Themas konsequent angenommen und rechnet alle Leistungen nachvollziehbar, auf Wunsch direkt nach Kostenstelle und somit einheitlich ab.

Somit weiß jeder Moderator einer tevia Konferenz welche Konferenzen mit welchen Kosten durchgeführt wurden. Es besteht auch die Möglichkeit mehrere Moderatoren einer Kostenstelle zuzuweisen um dann z.B. auf Abteilungsebene die Kosten darzustellen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Telefonkonferenzen oder Webkonferenzen oder gemischte Konferenzen gehandelt hat.

IAVCworld per E-Mail folgen