Huawei stellt Telco Public Cloud Solution vor

Huawei hat auf der CommunicAsia 2012 seine Telco Public Cloud Solution und das Public Cloud Service Innovation Center vorgestellt. Damit können Netzbetreiber ihren Endkunden auf Basis von Service Level Agreements (SLA) Leistungen wie Infrastructure as a service (Iaas) und Software as a service (Saas) bereitstellen.

Telco Public Cloud Services umfassen sowohl Server, Speicher und andere IT-Infrastrukturkomponenten wie auch Corporate Office und Business Applikationen von unabhängigen Softwarehäusern (Independent Software Vendors, ISV). Dadurch können sämtliche IT-Ressourcen vereinheitlicht und effektiv verwaltet werden. Kernelement der Technologie ist Cloud Service Brokerage (CSB). Mit dem Modell können verschiedene Cloud Services bereitgestellt, verwaltet und adaptiert werden.

Zur Unterstützung der Public Cloud Solution hat Huawei das Cloud Service Innovation Center gestartet. Das Center stellt eine Reihe an IT-Ressourcen bereit, auf die online zugegriffen werden kann. Dazu gehören Rechenleistung,  Speicherkapazitäten und marktführende Unternehmensanwendungen von Microsoft, Oracle, Kingdee, Mcafee, Symantec, Coremail, Zimbra, WPS, Sugar, QCCRM und Parallel. 

Netzbetreiber haben durch Login auf der Homepage des Centers Zugriff auf den kommerziellen Betrieb von Public Cloud in kleinerem Stil. Dadurch können sie Betriebserfahrungen sammeln und die Bedürfnisse der Kunden und Geschäftsmodelle besser verstehen lernen. Zusätzlich ist es auch Kunden der Netzbetreiber möglich, sich durch die Self-Service-Funktion zu registrieren und so praktische Erfahrungen zu sammeln und sich über Einsatzmöglichkeiten in Form von Fallstudien zu informieren.

IAVCworld per E-Mail folgen