CSC liefert SAP-Cloud-Lösungen für Rockwood Lithium

Nach der Abspaltung von Chemetall hat sich Rockwood Lithium dazu entschlossen, das Hosting und den Betrieb der SAP-Landschaft auszulagern. Das Unternehmen hat CSC mit der Migration der Lösung CSC Cloud IU™ für SAP und dem Basis-Betrieb im Cloud-Rechenzentrum von CSC in Frankfurt beauftragt.

CSC wird außerdem Dienstleistungen im Bereich Cloud-Platform-as-a-Service für eine Infrastruktur mit 63 Servern erbringen. Darüber hinaus wird CSC Rockwood Lithium mit Beratungsleistungen für den Planungsprozess, die Ziel- und Netzwerkarchitektur sowie das Migrationskonzept unterstützen.

„Damit wir unseren Kunden auch weiterhin hoch entwickelte Produkte, vorbildlichen Kundenservice und eine nachhaltige Produktion anbieten können, benötigen wir eine flexible und skalierbare IT-Landschaft“, erklärt Sabine Spiegl, CIO von Rockwood Lithium. „Wir sind überzeugt, mit CSC einen tatkräftigen, weltweit tätigen Partner auf Augenhöhe gefunden zu haben, dem wir vertrauen und der für uns unsere IT global aufbaut und betreibt.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Weltmarktführer Rockwood Lithium dabei unterstützen können, seine Spitzenposition weiter auszubauen. Mit unserer Lösung profitiert das Unternehmen von mehr Kostentransparenz und Flexibilität und kann sich ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren“, erklärt Claus Schünemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von CSC in Deutschland.

„Unsere Cloud-Lösung ist ideal für global agierende mittelständische Unternehmen. Mit unseren weltweit standardisierten 14 Rechenzentren bieten wir unseren Kunden optimale Voraussetzungen, um erfolgreich zu expandieren.“

IAVCworld per E-Mail folgen