Mood Media präsentiert Musik-Streaming fürs Geschäft

Mood Media präsentiert Mood Mix als neuen online beziehungsweise App-basierten Musikservice, der speziell für die kommerzielle Nutzung (B2B) entwickelt wurde. Mood Media stellt bereits Standard- und individuell für Kunden erstellte Musikprogramme über Satellit und online via IP-Download zur Verfügung.

Die neue Lösung erweitert nun das Musikproduktportfolio von Mood Media um eine StreamingPlus-Lösung. StreamingPlus speichert kleinere Datenmengen vorab, so dass ein unterbrechungsfreies Hörerlebnis möglich wird. Mood Mix bietet Eigentümern von kleinen und mittelständischen Unternehmen einen hohen Grad an Kontrolle und vor allem eigene Gestaltungsmöglichkeit des Musikprogramms. Unternehmen können Playlisten beliebig nach Genres, Interpreten, Alben zusammenstellen und die jeweilige Gewichtung „mixen“.

„Viele Unternehmen greifen bereits auf Trends und Technologien aus dem privaten Bereich zurück, um eine einzigartige Instore-Erfahrung zu schaffen“, sagt Claude Nahon, President, Mood Media International. „Mood Mix bietet vor allem unseren Kunden aus den Bereichen Verkauf und Gastgewerbe eine breitere Auswahl an Möglichkeiten, um den Spagat zwischen Streaming-Optionen für Privatnutzer und den traditionellen Musiklösungen für Geschäfte zu schaffen. Unsere Lösung gestaltet den Zugriff auf unsere große, lizenzierte Musikbibliothek zudem bequem und einfach.“

Mood Mix beinhaltet unter anderem:

  • StreamingPlus-Technologie: Der Musik-Stream wird vorher zwischengespeichert, um ein durchgehendes Abspielen ohne Unterbrechungen zu gewährleisten. Unternehmen profitieren im Vergleich zu anderen Streaming-Musikprogrammen von einer ununterbrochenen Musikwiedergabe.
  • Eine riesige Auswahl an lizenzierten Inhalten: Unternehmen können schnell und leicht auf die Musikbibliotheken von Mood Media zugreifen und so Millionen von Liedern, die für eine kommerzielle Verwendung voll lizenziert sind, nutzen. Der Zugriff erfolgt über eine gut organisierte und robuste Bibliothek von Musikprogrammen, die durch die professionellen Music Designer von Mood Media erstellt und laufend aktualisiert wird.
  • Sichere Musik ohne Unterbrechungen: Musiktitel werden hinsichtlich Text und Inhalt überprüft, so dass Lieder, die eventuell unpassend für ein Unternehmen sind, nicht abgespielt werden. Außerdem gibt es keine Unterbrechungen oder Werbung durch Dritte.
  • Grenzenlose Optionen: Nutzer können sowohl auf fertige Musikprogramme zugreifen als auch eine unbegrenzte Anzahl an eigenen Mixen und Playlisten über ein virtuelles Mischpult erstellen. Zudem enthält die Lösung bereits bekannte Funktionen wie das Überspringen oder Blockieren bestimmter Lieder.
  • Programmierbare Playlisten: Ein intuitives Planungswerkzeug unterstützt Unternehmen darin, für benutzerdefinierte Tageszeiten Playlisten zu erstellen, so dass individuelle Mixe abgespielt werden – beispielsweise um die Musik an verschiedene Kundengruppen oder an ein bestimmtes Kaufverhalten anzupassen.

Für das Abspielen wird kein besonderes Gerät benötigt, da Mood Mix mit jedem internetfähigen Tablet, Laptop oder Computer kompatibel und online via Webbrowser zugänglich ist. Das Mood Mix-Interface ist auch über benutzerdefinierte Anwendungen erhältlich und kann nun über Android, iTunes oder den Amazon App-Store geladen werden.

„Der Launch von Mood Mix zeigt erneut, dass Mood Media seinen Kunden sowohl Auswahl als auch Nutzen bietet“, sagt Claude Nahon. „So können wir unsere Design-Erfahrung in neuen Marktsegmenten anbieten und damit neue Kanäle für Absatz und Erfolg schaffen.“

IAVCworld per E-Mail folgen