movingimage kooperiert mit japanischem IT-Spezialisten

Der deutsche Videotechnologie-Anbieter movingimage baut sein internationales Netzwerk weiter aus und kooperiert künftig mit dem japanischen IT-Spezialisten Mitsue-Links. Damit erschließt sich für die Berliner Softwareschmiede ein weiterer lukrativer Markt.

„Die Kooperation mit Mitsue-Links beweist einmal mehr, dass unsere Lösungen weltweites Potenzial besitzen und sich auch im internationalen Wettbewerb behaupten können“, erklärt movingimage-Geschäftsführer Dr. Rainer Zugehör.

Mitsue-Links nimmt den von movingimage entwickelten VideoManager in sein Service-Angebot auf und macht die Technologie seinen mehr als 500 Kunden in Japan zugänglich. Mit dem VideoManager können die Unternehmen ihren Videocontent einfach und sicher organisieren und verwalten, in Webseiten einbinden und auf alle Endgeräte streamen.

Der Bedarf an Video-Technologien ist in Japan zuletzt stark gestiegen. Immer mehr japanische Unternehmen nutzen Videos zur externen und internen Kommunikation. Die bewegten Bilder kommen auf Unternehmenswebseiten, an Point of Sales oder auf Messen im Rahmen von Marketingkampagnen und Recruitingmaßnahmen zum Einsatz.

Der VideoManager dient dabei als digitales Tool, mit dem Unternehmen ihre Videos über den Webbrowser verwalten können. Die Lokalisierung und der Vertrieb der Lösung in Japan werden von Mitsue-Links organisiert.

Mit Mitsue-Links erweitert Movingimage sein internationales Netzwerk um einen bedeutenden Vertriebspartner. Weitere Vertriebskooperationen bestehen bislang mit Unternehmen in Australien, Schweden, Kanada und der Türkei. Movingimage profitiert dabei von den Vertriebskanälen und Marktkenntnissen der regionalen Partner.

IAVCworld per E-Mail folgen