BT und Oracle erleichtern den Wechsel in die Cloud

Kunden von Oracle können in Zukunft mit dem sicheren und zuverlässigen Service BT Cloud Connect eine direkte Verbindung zur Oracle Cloud nutzen. BT und Oracle wollen durch diese Zusammenarbeit dafür sorgen, dass Unternehmen rund um die Welt Cloud-Services nutzen und von Innovationen profitieren können.

Viele Unternehmen sehen zwar die Vorteile von Cloud-Services, haben aber gleichzeitig Bedenken wegen der Sicherheit und Performance von Cloud-Technologien. Das gilt besonders bei geschäftskritischen Business-Anwendungen, die hohe Anforderungen an die Verfügbarkeit, Sicherheit und Performance stellen.

Durch die neue Möglichkeit, die Unternehmens-Rechenzentren direkt mit der Oracle Cloud zu verbinden, wollen BT und Oracle diese Bedenken aus dem Weg räumen.

Mit BT Cloud Connect for Oracle FastConnect können Kunden eine direkte Verbindung auf Basis des VPN-Service BT IP Connect für den sicheren und zuverlässigen Austausch großer Datenmengen zwischen der Oracle Cloud und ihrem eigenen Rechenzentrum nutzen.

BT stellt Direktverbindungen zu den Cloud-Standorten von Oracle in Amsterdam und London her und bietet Kunden so weltweit sicheren Zugriff auf Dienste, die in europäischen Rechenzentren bereitgestellt werden. Da BT Cloud Connect bereits vorkonfiguriert ist, wird die Zeit für die Implementierung einer dedizierten Verbindung von mehreren Monaten auf einige Tage reduziert.

Die Oracle Cloud wird von vielen multinationalen Großkonzernen genutzt. Sie unterstützt mehr als 70 Millionen Anwender und mehr als 34 Milliarden Transaktionen pro Tag und läuft in 19 weltweit verteilten Rechenzentren. Mit der Oracle Cloud profitieren die Kunden vom breitesten und am stärksten integrierten Public-Cloud-Portfolio auf allen Ebenen des IT-Stacks.

Dabei haben sie gleichzeitig die Möglichkeit, die Oracle Cloud mit dem kürzlich angekündigten Angebot ‚Oracle Cloud at Customer‘ in ihr eigenes Rechenzentrum zu integrieren. Oracle FastConnect ist ein Bestandteil von Oracle IaaS (Infrastructure as a Service). Leistungen wie Rechenkapazität, Vernetzung und Storage werden flexibel bereitstellt und helfen Unternehmen dadurch, ihre IT- und Business-Ziele schneller zu erreichen.

Das neue Angebot ist eine Ergänzung der Portfolio-Strategie Cloud of Clouds von BT, die es multinationalen Firmen ermöglicht, Verbindungen in die Cloud über ein zentral gesteuertes Hochgeschwindigkeitsnetz mit verlässlicher Leistung, Stabilität und integrierter Sicherheit zu realisieren.

Luis Alvarez, CEO der BT-Geschäftskundensparte Global Services, sagte: „Direkter und zuverlässiger Zugriff auf Daten und Anwendungen in Cloud-Umgebungen ist für Unternehmen, die sich auf den Weg der digitalen Transformation begeben, unerlässlich. Wir sind stolz, dass wir als erster Provider Direktverbindungen in die Oracle Cloud anbieten werden. Damit sind wir unserem Ziel, zum weltweit führenden Cloud Services Integrator aufzusteigen, ein gutes Stück nähergekommen.”

„Die Cloud ist unser wachstumsstärkstes Geschäftsfeld“, sagte Thomas Kurian, President of Product Development bei Oracle. „Durch die Partnerschaft mit BT können unsere Kunden die Oracle Cloud für die Umsetzung ihrer Business-Strategie nutzen. Dabei profitieren sie von dem umfassenden und engmaschigen globalen BT-Netzwerk sowie von BT Cloud Connect, die auch höchsten Bandbreitenanforderungen gerecht werden.”

Der Service von BT und Oracle wird voraussichtlich im vierten Quartal 2016 verfügbar sein.

IAVCworld per E-Mail folgen