NIIT Technologies mit Sicherheit in der Cloud

Heiter bis wolkig - so lautet die Stimmung vieler Unternehmen und Hersteller in Bezug auf Cloud Computing-Konzepte. Trotz derzeit noch vereinzelter Unbeständigkeit steht die IT-Zukunft nicht in den Sternen, sondern liegt in den Wolken.

Die NIIT Technologies GmbH sieht hier jedoch hohes Potenzial für die Zukunft - auch im Sicherheitsumfeld. Das Unternehmen bietet daher bereits ausgereifte Cloud-Lösungen an und gibt die Partnerschaft mit der Zscaler GmbH, die einen globalen Web Security Cloud-Service bereitstellt, bekannt. Erste Kundenstimmen untermauern die positive Vorhersage.

Über IT in der Wolke wird viel diskutiert, aber meist wenig gesagt. "Die Unsicher­heit vieler Anwender, aber auch Hersteller hinsichtlich Cloud-Computing basiert oft auf der unterschiedlichen Inter­pretation und einem Informationsdefizit. Die Ursache liegt auf der Hand. Zu viele Ansätze und der breite Aktionsspielraum in einem noch größten­teils unerprobten Umfeld führen zu Verwirrung", sagt Michael Eisenmann, IT-Security-Consultant bei NIIT Technologies. Das Global Sourcing-Unternehmen verfolgt daher eine klare Strategie und bindet Cloud-Services in sein Portfolio ein.

Cloud Security: Eine Strategie, die aufgeht
Unter anderem kommt dabei der Web Security Cloud Service von Zscaler zum Ein­satz - eine Hochleistungstechnologie, über die der gesamte Web-Traffic sicher und ver­zögerungsfrei fließt. Der Service fungiert als glo­bales Netzwerk von über vier­zig Rechen­zentren, über das Anwender ortsunab­hängig mit jedem Endgerät sicher im Internet surfen können. Dabei werden auch Compliance und individuelle Sicher­heits­­richtlinien berücksichtigt. Die Verwaltung und das weltweit konsoli­dierte Repor­ting erfolgen über eine Web-basierende Konsole. So ergibt sich eine Effizienzstei­gerung, da sich Internetverbindungen standardisieren und Web-Security-Lösungen konsolidieren lassen. Dies betrifft insbesondere Unter­nehmen mit verschiedenen oder redundanten Lösungen für ihre Niederlassungen und mobilen User.

Artur Janzen, IT-Verantwortlicher der Bie-dro KG und Anwender von Zscaler beschreibt seine Erfahrungen: "Unser IT-Dienstleister NIIT hat mir die Lösung vorgestellt und ich war überrascht, wie einfach ein derart flexibles System auf solch hohem Sicherheits­niveau zu verwalten ist. Nach dem Vergleich mit der zuvor eingesetzten Lösung stellte sich heraus, dass Zscaler bessere Ausfallsicher­heit sowie höheren Schutz mit einfacherer Administration bietet - und das bei geringeren Kosten. Die Investition hat sich vom ersten Tag an rentiert."

Zukunftsausblick: Über den Wolken ...
Während die einen noch wolkenlos in die Zukunft schauen, verlagern die anderen mehr und mehr ihre Geschäftsprozesse in die Cloud. Michael Eisenmann von NIIT prognostiziert: "Viele Anbieter tummeln sich mittlerweile in diesem Markt und An­wender stehen vor der Aufgabe, den Überblick zu behalten und Vertrauen zu fassen. Für Dienstleister gilt es daher, ihre Angebote transparent zu machen und klar zu positionieren. Die größte Chance auf Erfolg haben in Zukunft standardisierte und strukturierte Services, die sinnvoll in die Unterneh­mensstrategie eingebunden und kontrolliert werden können, um klare Leistungs- sowie Kostenvorteile zu er­zielen. Um das Vertrauen der Nutzer nachhaltig zu stärken, wären weltweite Cloud-Standards sinnvoll. Erst dann kann dieses Modell aus den Kinderschuhen heraus­wachsen und echte Veränderungen erwirken."

IAVCworld per E-Mail folgen