• Home
  • VIDEO CONFERENCING

AT&T und Polycom gehen strategische Partnerschaft ein

Ziel dieser Kooperation ist, die Verfügbarkeit von Video-Kommunikation aus der Cloud zu verbessern. Kunden sollen frei entscheiden können, ob sie mit eigenen Geräten und Lösungen arbeiten oder Video Collaboration (VC) aus der Cloud beziehen wollen.

Das ermöglicht die Kombination von Business Exchange, MPLS (Multiprotocol Label Switching), Internet und mobilen Netzwerken von AT&T mit der Polycom RealPresence-Plattform - eine umfassende Software Infrastruktur für universelle Video Collaboration.

"Die Ankündigung von AT&T und Polycom wird die Auswahlmöglichkeit für Kunden erhöhen und die Interoperabilität weiter verbessern. Die Verbreitung von Video Collaboration geht voran, da immer mehr Unternehmen Services aus der Cloud nachfragen", sagt Zeus Kerravala, Principle Analyst, ZKResearch. "Darüber hinaus ermöglicht die Vereinbarung neue Umsatzmöglichkeiten und Geschäftschancen für AT&T und zeigt Polycoms Dynamik im Service Provider- und im Video Cloud-Markt."

"Im Jahr 2013 wird Video ein gängiges Kommunikationsmittel sein. Anwender erwarten eine sofortige Verbindung zu ihrem Gesprächspartner, unabhängig von Geräten oder Services", so Jim Lundy, CEO, Lead Analyst, Aragon Research. "Die Zusammenarbeit von Polycom und AT&T beschleunigt den Wechsel hin zu Videokommunikation aus der Cloud."

AT&T und die Polycom RealPresence Plattform
AT&T wird die interoperable Polycom RealPresence-Plattform als Teil der AT&T Telepresence Solution Video Infrastruktur in AT&T Business Exchange aufnehmen. Das bietet Kunden zusätzliche Möglichkeiten:

  • Neue, virtuelle Konferenzräume, die auf Abruf zur Verfügung stehen und durch die verbesserte Interoperabilität mehr Flexibilität bringen.
  • Flexible VC, die einfach in der Anwendung ist und niedrigere Gesamt-betriebskosten verursacht.
  • Neue Formen der Kollaboration mit Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten auf dem AT&T Business Exchange.

Komplett gemanagte Leistungspakete
Kunden der AT&T Telepresence Solution haben jetzt als Teil von gemanagten Leistungspaketen Zugang zu einer Vielzahl an Polycom RealPresence Videolösungen, die in 40 Ländern angeboten werden. Dazu zählen immersive und Multi-Purpose-Räume sowie Systeme auf persönlichen Endgeräten. Da die Videoausstattung dabei als Teil einer gemanagten Serviceleistung im Rahmen einer monatlichen Gebühr zur Verfügung gestellt wird, verringern sich die Investitionsausgaben der Kunden. Gleichzeitig wird die interne IT-Abteilung entlastet.

VPN Services
Polycom hat AT&T als bevorzugten internen Netzwerk Service Provicer gewählt und nutzt den führenden MPLS AT&T VPN Service. Das Netzwerk überträgt Polycoms Video-, Voice- und Datenkommunikation und bietet Zugang zum AT&T Business Exchange für über 80 Standorte weltweit. Dazu zählen auch die Polycom Customer Experience und Briefing Center.

"Zusammen mit AT&T verändern und erweitern wir die Möglichkeiten für Cloud-basierte Video Kommunikation. Wir stellen die Weichen für Unternehmen, einfacher per Video zusammenzuarbeiten", sagt Andy Miller, Präsident und CEO von Polycom. Polycoms Selbstverpflichtung zu offenen Standards und Interoperabilität sowie AT&Ts Engagement im Bereich Netzwerke, Applikationen und Verbindungsflexibilität ergänzen sich ideal. Gemeinsam schaffen wir einfache, verlässliche und universelle Videolösungen für unsere Kunden. Sie können mit ihren Geschäftspartnern zusammenarbeiten, ohne sich Gedanken über Restriktionen bestimmter Anbieter, Geräte oder Netzwerke machen zu müssen. Es funktioniert einfach."

"Wir wollen die Innovationskurve anführen, indem wir Lösungen und Services anbieten, die Kommunikation jederzeit, überall und auf jedem Gerät einfacher machen", so Michael Bowling, Chief Marketing Officer, AT&T Business Solutions. "Die Zusammenarbeit von AT&T und Polycom bietet Unternehmen neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Reichweite und Nutzung ihrer VC. Ihre Art zu arbeiten wird sich verändern, was letztendlich positive unternehmensweite Auswirkungen mit sich bringt."

Beide Unternehmen sind Gründungsmitglieder des Open Visual Communications Consortium auf Vorstandsebene, Das OVCC ist ein Branchengremium, das mit dem Ziel gegründet wurde, einen universellen Videomarkt zu entwickeln und zu unterstützen.

IAVCworld per E-Mail folgen